30 Tage Challenge: mach’ dich glücklich!

30 Tage Challenge: mach’ dich glücklich!

Wir alle möchten gerne glücklich sein. Eine Definition des Glückes zu finden, ist jedoch nicht ganz einfach. Ich habe es daher für mich selbst mit einer 30 Tage Challenge probiert. Und einen Monat lang jeden Tag etwas ausprobiert, von dem ich bereits wusste oder aber annahm, dass es mich glücklich machen würde.

Es hat tatsächlich geklappt. Es liegt eine große Magie darin, jeden Tag zumindest etwas zu tun, das mich bewusst glücklich macht. Einige der Dinge habe ich einfach noch während der Challenge und darüber hinaus weiterhin jeden Tag getan. Einfach, weil sie so gut taten.

Ich teile meine Liste gerne mit dir. Wenn Du magst, dann schreibe mir gerne unter diesem Pin, was Du für dich verändert hast. Ich bin da immer sehr neugierig 😉

Wenn Du noch mehr für deine Seele tun magst, habe ich noch Selbstliebe-Übungen und 50 Ideen für schlechte Tage für dich!

Die 30 Tage Challenge zum Glücklichsein:

  1. Back dir einen Kuchen
  2. Hör den Vögeln zu
  3. Putze einen Raum in deinem Zuhause
  4. Beziehe das Bett neu
  5. Schreibe eine Liste mit allem, was Du kannst
  6. Tanze, als würde niemand zusehen
  7. Lächle auf der Straße jemanden an
  8. Mach’ einen Pyjama-Tag
  9. Probiere eine Meditation
  10. Mache dir selbst ein Kompliment
  11. Erkunde einen Ort in deiner Stadt, an dem Du noch nie warst
  12. Gönne dir einen Mittagsschlaf
  13. Lade dich selbst zum Essen ein
  14. Melde dich bei einer Freundin oder einem Freund
  15. Schau den Sonnenuntergang an
  16. Ernähre dich gesund
  17. Hör Musik, die Du als Teenager geliebt hast
  18. Mach Dehnübungen
  19. Gönn dir einen Blumenstrauss oder eine Zimmerpflanze
  20. Probiere etwas ganz neues aus, etwa eine neue Sprache
  21. Mache dir selbst ein wunderbares Frühstück
  22. Probiere Yoga
  23. Schreibe auf, was Du an dir selbst liebst
  24. Geh früh ins Bett
  25. Male oder zeichne ein Bild
  26. Koch nach Gefühl
  27. Mach eine Liste, was Du erleben möchtest
  28. Gönn dir eine lange Dusche oder ein entspannendes Bad
  29. Mach einen Spaziergang in einen Park
  30. Schau deinen Lieblingsfilm an

Titelfoto: Michal Collection

Fliegen in der Wohnung? Für 2 Euro ziehen sie wieder aus!

Fliegen in der Wohnung? Für 2 Euro ziehen sie wieder aus!

Sommer, Wärme, Fliegen in der Wohnung! Das passiert leider schneller als uns lieb ist. Vor allem als Katzenmutter kann ich da viele schmutzige Lieder singen.

Da ich nicht nur Katzen, sondern eigentlich alle Tiere gern mag und ihnen kein Leid zufügen möchte, bin ich sehr offen für Methoden, die vertreiben oder fernhalten. Ich möchte nicht, dass ein Tierchen sterben muss, nur weil es mich stört.

In diesem Jahr habe ich, nach etlichen anderen Methoden, bei der für Fruchtfliegen ganz besonders die Bananenmethode sinnvoll ist, etwas neues ausprobiert.

Essig schlägt Fliegen in die Flucht


Fliegen mögen den Geruch von Essig überhaupt nicht. Deshalb habe ich als erstes, als in diesem Jahr eine Fliegenfamilie bei mir einziehen wollte, die Herdplatte aufgedreht und Essig darauf verdampfen lassen. Der Effekt war verblüffend. Allerdings hielt das nicht so lange an.

Daher kam ich auf die Idee, einfach statt meines normalen, nach Blüten duftenden Reinigers, einen Essigreiniger zu kaufen.

Fliegen in der Wohnung? Mit Essigreiniger hältst Du sie fern.
Doppelter Effekt dank Essigreiniger. Die Wohnung ist sauber und die Fliegen bleiben draussen, weil sie den Geruch nicht mögen.

Ausprobiert habe ich ihn als erstes in der Nähe der Fressnäpfe der Katzen. Wenn Fliegen in der Wohnung sind, halten sie sich gerne dort auf, denn meist gibt es für sie noch ein paar Reste zu ergattern.

Ich habe Flächen abgewischt, den Mülleimer damit abgerieben und die Fliesen gewischt. Für mich roch meine Wohnung nicht allzu intensiv nach dem Reiniger, die Fliegen haben jedoch im Handumdrehen Reissaus genommen. Serviceorientiert, wie ich nunmal bin, habe ich ihnen die Fenster schön weit aufgemacht. Weg waren sie. Ich habe an jenem Tag keine mehr gesehen.

Der Duft scheint für die kleinen Flieger länger und intensiver wahrnehmbar zu sein als für uns. Nach dem Wechsel des Reiniger hatte ich für einige Tage trotz der Wärme keine einzige Fliege in der Wohnung.

Ich wische mittlerweile auch die äußeren Fensterrahmen damit ab, damit die Wohnung direkt als “unappetitlich” zu erkennen ist.

Bisher funktioniert das hervorragend und in Kombination mit der Bananenmethode für eingeschleppte Fruchtfliegen dürfte dieser Sommer ein sehr ruhiger und entspannter werden.

Titelfoto: Koldunova_Anna

Korken sinnvoll weiterverwenden. Basteln und Upcycling mit Kork.

Korken sinnvoll weiterverwenden. Basteln und Upcycling mit Kork.

Korken stecken üblicherweise im Hals von Wein- oder Sektflaschen. Wenn die Flasche geöffnet ist, werden sie in der Regel entsorgt. Kork ist ein Naturprodukt. Er wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen, die nur etwa alle zehn Jahre geschält wird.

Korken werden aus der Rinde von Korkeichen gewonnen
Frisch geschälte Korkeichen in einem portugiesischen Korkeichenhain. Die Stämme leuchten rot.

Es ist also richtig schade, dass dieses Material nur für eine kurze Verwendung geerntet wird. Kork hat hervorragende Eigenschaften. Zum Beispiel ist es fest, aber elastisch. Es ist wasserabweisend und schlecht brennbar. Wer schon einmal die Freude hatte, barfuß auf einem schalldämpfenden Korkboden zu laufen, weiss, wie wärmend und angenehm sich das anfühlt.

Viele Weingeschäfte nehmen alte Korken an, sammeln sie und führen sie dem Recycling zu, um eben zB Fußbodenbeläge daraus herstellen zu lassen.

Du kannst aus Korken aber auch schöne Dinge für dein Zuhause basteln. Schau einmal, was für schöne Ideen ich gefunden habe:

Schlüsselanhänger aus Flaschenkorken.

Der Haken lässt sich einfach eindrehen und anschließend wird der Korken individuell bemalt und mit einem Schlüsselring versehen.

Pinnwand aus Korken

Wenn Du viele Korken gesammelt hast, kannst Du aus ihnen eine Pinnwand machen. Und jedesmal, wenn Du draufschaust, wachen Erinnerungen an die schönen Abende auf, an denen die Flaschen geleert wurden 🍾

Kork Stempel

Korken sind durch die Zylinderform perfekt als Stempel. Kinder können damit farbenfrohe Bilder tupfen. Erwachsene Briefe und Geschenke verschönern.

Korken als Mini-Blumentopf für Sukkulenten

Du höhlst sie ein wenig aus und setzt die Sukkulenten ein. Da sie sehr leicht sind, kannst Du auch einen Magneten an die Seite kleben und sie am Kühlschrank befestigen. Da Sukkulenten sehr gut Wasser speichern, reicht es, sie mit ein wenig Wasser zu besprühen. Sie müssen nicht gegossen werden.

Korken ergeben süße kleine Töpfchen für Sukkulenten

Hier hat jemand aus sehr vielen Korken einen kunterbunten Vorhang gefädelt

Vorhang aus Korken

Der praktische Klassiker: Untersetzer

Kork leitet schlecht. Das macht ihn zu einem fantastischen Material für Untersetzer. Diese kannst Du im Laden kaufen – oder mit ein wenig Kleber einfach selbst machen.

Na? Bringst Du deine Sammlung Korken nächstes Mal zum Weinhändler zurück oder bastelst Du dir etwas Schönes daraus?

Noch mehr Ideen, wie Du Korken weiterverwenden kannst, findest Du auf meiner Upcycling-Pinnwand.

Gehörst Du zu den Menschen, die altes Geschirr aufheben und sich nicht trennen können? Auch hier habe ich Ideen gesucht, wie ich kaputte Tassen und Teller weiterverwenden kann.
Ausserdem finde ich es schade, die tollen Erdbeerkisten einfach wegzuwerfen. Aus ihnen lassen sich tolle Sachen machen.

Ostereier Ideen 2021. Bunte Eier bemalen, dekorieren und färben.

Ostereier Ideen 2021. Bunte Eier bemalen, dekorieren und färben.

Ostereier gehören einfach zum Osterfrühstück dazu. Man kann sie mit klassischen Ostereier-Farben im heissen Wasser färben. Oder man färbt sie natürlich, etwa mit Zwiebelschalen oder Spinat.

Ich habe mich auf die Suche nach neuen, fröhlichen Ideen gemacht. Hier kommen die schönsten Inspirationen. Noch mehr Ideen findest Du auf meiner Oster-Pinnwand. Ausserdem habe ich ein Bastelprojekt für leere Eierkartons, Upcycling-Ideen für Eierkartons, Ideen zum Basteln mit Eierschalen und Osterdeko mit Blumen und Zweigen für Dich ❤️

Die Artikel, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Affiliate-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link den Artikel kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du Wertschätzung zeigen, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️

Ostereier dekorieren

Mit Konfetti werden Ostereier fröhlich bunt.

Luftpolsterfolie zaubert bei natürlichen wie bereits gefärbten Ostereiern gleichmäßige Punkte auf die Schale.

Für das Sternchen-Ei klebst Du einfach Sternaufkleber auf die Schale. Anschliessend färbst Du sie. Wenn Du danach die Aufkleber abziehst, hast Du ein schönes Muster. Funktioniert auch mit Punkten oder Dreiecken.

Fröhlich bunte Ostereier sorgen für gute Laune

Du kannst sie auch in Glitter wälzen ✨

Mit der Blättertechnik einfach tolle Muster zaubern

Für die Blatt-Technik drückst Du eine Blüte oder ein schönes Blatt eng an ein Ei und fixierst es in einem alten Nylonsocken. So gibst Du es entweder in einen natürlichen Sud aus Zwiebelschalen oder in Eierfarbe. Wenn Du nach dem Färben Nylon und Blatt/Blüte entfernst, hast Du einen hellen Abdruck auf dem Ei.

Mit Goldfarbe Akzente auf Ostereiern setzen

Mit ein klein wenig goldener Farbe bekommen die Eier einen edlen Touch.

Wie sehen deine Ostereier in diesem Jahr aus?

Ich freue mich, wenn Du sie mit unter diesem Pin zeigst. Vielleicht hast Du ja auch eine tolle Idee für mich zu Ostern?

Feature Image: Adobe Stock / LIGHTFIELD STUDIOS

Für mehr Ideen und Inspirationen folge diesen Accounts:

Pinterest: https://www.pinterest.de/diewundertuete
Facebook: https://www.facebook.com/Wunder-bares-130941727617960
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCICsPVVl2h-paaBKSBHY28w
Instagram: https://www.instagram.com/wunderbar.es/
TikTok: https://www.tiktok.com/@wunderbar.es?

Fersen fit machen für den Sommer – so werden raue Füsse und Schrunden streichelweich!

Fersen fit machen für den Sommer – so werden raue Füsse und Schrunden streichelweich!

Der Frühling beginnt langsam. Bald schon werden wir luftigere Kleidung und Schuhe herausholen. Oder auch nicht. Nämlich dann, wenn unsere Füsse und Fersen von dem langen Winter so rau und rissig sind, dass wir sie nicht zeigen möchten.

Mit den folgenden Schritten, die ich in jedem Frühjahr mache, werden Reibeisenfüsse wieder weich und Du kannst jede Art Schuh tragen!

Füsse und Fersen – die vernachlässigten Leistungsträger

Unsere Füsse sitzen weit am anderen Ende unseres Körpers. Oft reichen die Arme und die Fitness nicht aus, um sie ohne gymnastische Einlagen zu berühren. Sie werden schlicht und einfach gerne vergessen, wenn es um die Körperpflege geht.
Dabei jedoch sind sie so wichtig. Sie tragen Tag für Tag unser gesamtes Gewicht, bringen uns von A nach B und halten uns im Gleichgewicht.
Dabei sind Füße absolut faszinierend aufgebaut. Je knapp 30 Knochen und Gelenke, das Doppelte -also 60- Muskeln und mehrere 100 Bänder und Sehnen halten diese beweglichen Wunderwerke zusammen.
Sie haben wirklich etwas Liebe und eine Extraportion Pflege verdient!

Die Artikel, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Affiliate-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link den Artikel kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du Wertschätzung zeigen, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️

Fussbad pflegt Füsse und Fersen

Raue Fersen werden in einem entspannenden Meersalzbad wieder weich.

Die meisten von uns finden Baden sehr angenehm und entspannend. Füßen geht es da nicht anders.
Gönne Ihnen 2-3x pro Woche ein Bad in Wasser mit Meersalz-Zusatz oder einem speziellen Fußbad mit Urea.

Besonders Meersalz macht die Haut zart und weich und versorgt sie mit Mineralien. Zudem entspannt ein solches Fussbad den gesamten Körper, so dass Du danach gut schlafen kannst.

Urea hilft gut, wenn die Haut schon sehr tief verhornt oder rissig ist. Dann durchfeuchtet der Wirkstoff und nimmt eventuellen Juckreiz.

Peelen und schrubben

In der Badewanne kann man quasi nebenher Fersen und raue Stellen an den Zehen peelen.

Wenn die Haut schön weich ist vom Bad, ist es Zeit, ein wenig die raue Haut abzuschrubbeln. Es gibt dafür verschiedene Helferlein. Ich habe bisher folgendes ausprobiert:

Eine Hornhautfeile. Damit muss man sehr konzentriert arbeiten. Ich habe mir damit direkt ein Stück Haut von der zarten Innenknöchel-Seite abgeschrammt. Wirkungsvoll ist so eine Feile also auf jeden Fall.

Echten Bimsstein. Hier mag ich leider das Gefühl überhaupt nicht. Es ist, als würde ich meine Füße über einen Bordstein reiben. Und ich empfinde es als sehr mühsam.

Bimsschwamm. Mit dieser Variante habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Sie sind sanft aber kraftvoll genug, um auch eine etwas dickere Schicht Hornhaut nach und nach abzutragen. Ich benutze meinen eigentlich bei jedem Duschen und meine Füße sind ohne große Extrapflege immer zart und weich. Dazu kommt eine lange Lebensdauer. Ich habe meinen derzeitigen jetzt seit über zwei Jahren und er ist nicht sehr viel kleiner geworden. Trotz des täglichen Einsatzes.

Mit den Hornhaut-Entfernungs-Helfern solltest Du auf keinen Fall die dünne und zarte Haut auf dem Fussrücken oder an den Seiten bearbeiten. Sondern zum Peeling greifen, um Hautschüppchen zu entfernen und die Poren zu reinigen. Du kannst hierfür wieder Meersalz nehmen. Man kann viel Geld für ein speziellen Peeling-Produkt ausgeben; Du kannst aber auch ganz einfach für um einen Euro ein Meersalz für die Küche nehmen, es mit ein wenig Olivenöl mischen und dann mit sanft kreisenden Bewegungen die empfindliche Haut massieren.

Alles gut abspülen und dann die Füße zum Trocknen in ein Handtuch wickeln. Maximal tupfen und nicht rubbeln, bitte!

Eincremen

Besonders wenn die Füße sehr rau sind, hilft mir eine Creme, in der viel Panthenol enthalten ist. Auch für die Füsse nutze ich meine geliebte Handcreme sehr gerne. Sie schafft es immer wieder, meine Hände und Füsse weich, zart und straff zu machen. Wenn ich mal wenig Zeit für meine Füße hatte oder sie durch starkes Heizen in Kombination mit dicken Wollsocken sehr trocken sind, dann verwöhne ich sie gerne mit einer ganz dicken Schicht meiner Handcreme und ziehe darüber ein Paar Baumwollsocken an, damit ich das Bett nicht einsaue. Das wirkt übrigens auch Wunder, wenn sich nach langem Laufen an den Fersen wieder dickere Hornhaut bildet.

Am nächsten Morgen sind die Füsschen dann wieder streichelweich und ansehnlich.

Mit so schön gepflegten Füssen kannst Du jeden Schuh tragen und jederzeit deine Füsse zeigen

Mit schön gepflegten Füssen und Fersen kann der Sommer kommen!

Wenn Du eine Routine hast und deinen Füßen täglich etwas Pflege gönnst, dann brauchst Du nur minimal Zeit dafür. Ich komme mit etwa 2 Minuten aus.

Im Sommer sollen nicht nur die Füsse, sondern auch die Beine hübsch aussehen. Schau mal, was Du über Erdbeer-Beine wissen solltest und wie Du es vermeidest, dir einen Wolf zu laufen.

Für mehr Ideen und Inspirationen folge diesen Accounts:

Pinterest: https://www.pinterest.de/diewundertuete
Facebook: https://www.facebook.com/Wunder-bares-130941727617960
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCICsPVVl2h-paaBKSBHY28w
Instagram: https://www.instagram.com/wunderbar.es/
TikTok: https://www.tiktok.com/@wunderbar.es?

Feature Image: Adobe Stock / nadisja

Pin It on Pinterest