Ausmisten ist wichtig – diese Frage bringt dich zu klugen Entscheidungen

Zu viel von Allem – mein Kleiderschrank ist proppenvoll, und wirklich tragen tue ich immer wieder die wenigen, immer gleichen Lieblingsstücke. Der Bücherschrank quillt über, obwohl ich immer nur ein Buch lese und dies auch meist nur ein einziges Mal. Es ist wichtig, sich regelmäßig Zeit zum Ausmisten zu nehmen.

Nur, wie soll das gehen – regelmäßig Dinge wegwerfen, die Geld gekostet haben und die noch gut sind?

Wichtig hierbei ist, dir klarzumachen, dass es okay ist, Fehlkäufe einzugestehen. Wir alle irren uns mal. Aber nichts in der Welt sollte dich dazu bringen dürfen, dich für diese Fehlkäufe zu bestrafen, indem Du meinst, sie aufbewahren zu müssen!
Und Du musst die wenigsten Dinge wegwerfen. Für die meisten gibt es Möglichkeiten, sie weiterverwenden zu lassen.

Ich vergleiche das Ganze sehr gerne mit einem Besuch im Restaurant. Du genießt, Du bezahlst Geld dafür und am Ende nimmst Du nichts mit. Du behältst im Idealfall die Erinnerung an einen schönen Abend – und das passt, oder? Fehlt dir da etwas? Na siehst Du.
Und genauso darfst Du es auch mit den Dingen sehen, die Du übrig hast und nicht (mehr) benutzt.

Es war schön, dass sie da waren und nun dürfen sie gehen und woanders mehr wertgeschätzt werden.

Die große Frage beim Ausmisten: werde ich das Weggeben irgendwann bereuen?

Die große Frage, die sich stellt, ist die nach der richtigen Entscheidung. Was kann weg, was würde ich irgendwann bereuen.

Ich habe mich in meinem Leben immer wieder von sehr vielen Dingen getrennt. Ich habe unendlich viele Bücher weitergegeben, ganze Altkleidercontainer gefüllt und massenhaft Dekokram entsorgt.
Bereut habe ich nie etwas. Und ich denke, das liegt daran, dass ich schon ganz früh bei jedem Ding, wo ich zweifelte, eine ganz wichtige Frage gestellt habe.

Sie lautet: “würde ich es jetzt noch einmal kaufen?”

Wenn Du das verneinen kannst, dann kannst Du das Teil entspannt entsorgen.

Ausmisten

Achtung bei Büchern. Sie neigen dazu, einem mehr als schnell als Herz zu wachsen. Bedenke bei allem, dass Du nicht so viele Bücher zur gleichen Zeit lesen kannst. Du kannst dir aber jedes Buch, nach dem Du Sehnsucht hast, wieder besorgen. Und tust damit noch ein gutes Werk, nämlich die Autorin oder den Autor nochmals wertzuschätzen und zu unterstützen.

Wenn Du die Dinge nicht wegwerfen, verschenken, in einen Bücherschrank stellen, in die Kleiderspende oder in die Ukraine schicken willst, sondern sie ein neues Leben bei dir bekommen sollen, dann findest Du hier zahlreiche Ideen:

Altes Geschirr weiterverwenden
Upcycling Ideen für Socken
Ideen für Korken
Blumentopf verschönern
Kartons weiterhin benutzen

Fröhliches Ausmisten! Denke daran, mir auf Pinterest zu folgen, um alle meine gesammelten Ideen entdecken zu können. Wenn Du gerne Videos schaust, dann abonniere meinen YouTube-Kanal!

Im Trend:  Mikrowelle mühelos reinigen mit Hausmitteln