Entspannungsmusik für Hunde

Den Anstoß für die Entspannungsmusik für Hunde hat der Hund meines Chefs gegeben. Er war schon recht alt und hat nicht mehr so gut hören können wie früher. Deshalb hat er viel und laut gefiept. Dies wiederum hat viele Leute im Büro genervt und eine Lösung musste her.

Nach etlichen kreativen Versuchen, den Hund zum Schweigen zu bringen, entdeckte ich im Internet Beruhigungsmusik für Tiere. Dem Hund gefiel es ganz gut und nach einer Weile hatte ich eine Playlist mit “bombensicheren” Musikstücken zusammengestellt. Keines davon war ausdrücklich Musik für Hunde – jene Musik hat ihn zwar auch beruhigt, aber es waren oft Abschnitte dabei, die ihn eher aktiviert haben als ihn zu entspannen.

Hunde lauschen gerne ruhiger Musik. Dabei können sie entspannen und langsam einschlafen.

Daher habe ich angefangen, Musik, die bei ihm gut geholfen hat, zusammenzustellen und damit anderen Menschen zu helfen. Denn ein dauerfiepender Hund geht einfach an die Substanz. Bei uns selbst und im ungünstigen Fall auch bei den Nachbarn.

Wenn Du also auch so eine kleine süße Nervensäge hast, oder einen Hund, der zu bellen anfängt, wenn Du ihn alleine lässt, dann ist die Musik einen Versuch wert.

❤️ Folge mir auf YouTube ❤️

Noch ein Tipp: wer ein sehr schwerhöriges Tier daheim hat, kann probieren, ihm eine kleine Lautsprecher-Box mit ins Körbchen zu geben. Die Tiere mögen die Vibrationen. Unser alter Hund im Büro hat gerne sein Kinn darauf gelegt und keine 5 Minuten später selig und lautlos geschlummert.

Wenn die Entspannungsmusik für Hunde hilfreich für dich ist, freue ich mich sehr über ein Follow bei YouTube! Genauso freue ich mich über Feedback und wenn Du deine Erfahrungen mit alten Hunden teilen magst!

Hier kommt noch die entspannende Musik für Katzen:

Mach’ es deinem Hund leichter bei Sommerhitze

Tipps zum Beruhigen während der Knallerei zu Silvester

Im Trend:  11 Fakten über Katzen | am 8. August ist Weltkatzentag