Fersen fit machen für den Sommer – so werden raue Füsse und Schrunden streichelweich!

Fersen fit machen für den Sommer – so werden raue Füsse und Schrunden streichelweich!

Der Frühling beginnt langsam. Bald schon werden wir luftigere Kleidung und Schuhe herausholen. Oder auch nicht. Nämlich dann, wenn unsere Füsse und Fersen von dem langen Winter so rau und rissig sind, dass wir sie nicht zeigen möchten.

Mit den folgenden Schritten, die ich in jedem Frühjahr mache, werden Reibeisenfüsse wieder weich und Du kannst jede Art Schuh tragen!

Füsse und Fersen – die vernachlässigten Leistungsträger

Unsere Füsse sitzen weit am anderen Ende unseres Körpers. Oft reichen die Arme und die Fitness nicht aus, um sie ohne gymnastische Einlagen zu berühren. Sie werden schlicht und einfach gerne vergessen, wenn es um die Körperpflege geht.
Dabei jedoch sind sie so wichtig. Sie tragen Tag für Tag unser gesamtes Gewicht, bringen uns von A nach B und halten uns im Gleichgewicht.
Dabei sind Füße absolut faszinierend aufgebaut. Je knapp 30 Knochen und Gelenke, das Doppelte -also 60- Muskeln und mehrere 100 Bänder und Sehnen halten diese beweglichen Wunderwerke zusammen.
Sie haben wirklich etwas Liebe und eine Extraportion Pflege verdient!

Die Artikel, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Affiliate-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link den Artikel kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du Wertschätzung zeigen, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️

Fussbad pflegt Füsse und Fersen

Raue Fersen werden in einem entspannenden Meersalzbad wieder weich.

Die meisten von uns finden Baden sehr angenehm und entspannend. Füßen geht es da nicht anders.
Gönne Ihnen 2-3x pro Woche ein Bad in Wasser mit Meersalz-Zusatz oder einem speziellen Fußbad mit Urea.

Besonders Meersalz macht die Haut zart und weich und versorgt sie mit Mineralien. Zudem entspannt ein solches Fussbad den gesamten Körper, so dass Du danach gut schlafen kannst.

Urea hilft gut, wenn die Haut schon sehr tief verhornt oder rissig ist. Dann durchfeuchtet der Wirkstoff und nimmt eventuellen Juckreiz.

Peelen und schrubben

In der Badewanne kann man quasi nebenher Fersen und raue Stellen an den Zehen peelen.

Wenn die Haut schön weich ist vom Bad, ist es Zeit, ein wenig die raue Haut abzuschrubbeln. Es gibt dafür verschiedene Helferlein. Ich habe bisher folgendes ausprobiert:

Eine Hornhautfeile. Damit muss man sehr konzentriert arbeiten. Ich habe mir damit direkt ein Stück Haut von der zarten Innenknöchel-Seite abgeschrammt. Wirkungsvoll ist so eine Feile also auf jeden Fall.

Echten Bimsstein. Hier mag ich leider das Gefühl überhaupt nicht. Es ist, als würde ich meine Füße über einen Bordstein reiben. Und ich empfinde es als sehr mühsam.

Bimsschwamm. Mit dieser Variante habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Sie sind sanft aber kraftvoll genug, um auch eine etwas dickere Schicht Hornhaut nach und nach abzutragen. Ich benutze meinen eigentlich bei jedem Duschen und meine Füße sind ohne große Extrapflege immer zart und weich. Dazu kommt eine lange Lebensdauer. Ich habe meinen derzeitigen jetzt seit über zwei Jahren und er ist nicht sehr viel kleiner geworden. Trotz des täglichen Einsatzes.

Mit den Hornhaut-Entfernungs-Helfern solltest Du auf keinen Fall die dünne und zarte Haut auf dem Fussrücken oder an den Seiten bearbeiten. Sondern zum Peeling greifen, um Hautschüppchen zu entfernen und die Poren zu reinigen. Du kannst hierfür wieder Meersalz nehmen. Man kann viel Geld für ein speziellen Peeling-Produkt ausgeben; Du kannst aber auch ganz einfach für um einen Euro ein Meersalz für die Küche nehmen, es mit ein wenig Olivenöl mischen und dann mit sanft kreisenden Bewegungen die empfindliche Haut massieren.

Alles gut abspülen und dann die Füße zum Trocknen in ein Handtuch wickeln. Maximal tupfen und nicht rubbeln, bitte!

Eincremen

Besonders wenn die Füße sehr rau sind, hilft mir eine Creme, in der viel Panthenol enthalten ist. Auch für die Füsse nutze ich meine geliebte Handcreme sehr gerne. Sie schafft es immer wieder, meine Hände und Füsse weich, zart und straff zu machen. Wenn ich mal wenig Zeit für meine Füße hatte oder sie durch starkes Heizen in Kombination mit dicken Wollsocken sehr trocken sind, dann verwöhne ich sie gerne mit einer ganz dicken Schicht meiner Handcreme und ziehe darüber ein Paar Baumwollsocken an, damit ich das Bett nicht einsaue. Das wirkt übrigens auch Wunder, wenn sich nach langem Laufen an den Fersen wieder dickere Hornhaut bildet.

Am nächsten Morgen sind die Füsschen dann wieder streichelweich und ansehnlich.

Mit so schön gepflegten Füssen kannst Du jeden Schuh tragen und jederzeit deine Füsse zeigen

Mit schön gepflegten Füssen und Fersen kann der Sommer kommen!

Wenn Du eine Routine hast und deinen Füßen täglich etwas Pflege gönnst, dann brauchst Du nur minimal Zeit dafür. Ich komme mit etwa 2 Minuten aus.

Im Sommer sollen nicht nur die Füsse, sondern auch die Beine hübsch aussehen. Schau mal, was Du über Erdbeer-Beine wissen solltest und wie Du es vermeidest, dir einen Wolf zu laufen.

Für mehr Ideen und Inspirationen folge diesen Accounts:

Pinterest: https://www.pinterest.de/diewundertuete
Facebook: https://www.facebook.com/Wunder-bares-130941727617960
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCICsPVVl2h-paaBKSBHY28w
Instagram: https://www.instagram.com/wunderbar.es/
TikTok: https://www.tiktok.com/@wunderbar.es?

Feature Image: Adobe Stock / nadisja

Die Nachbarn rauchen am Fenster oder auf dem Balkon? Mit diesem Satz hast Du  nie wieder stinkenden Zigarettenrauch in deiner Wohnung!

Die Nachbarn rauchen am Fenster oder auf dem Balkon? Mit diesem Satz hast Du nie wieder stinkenden Zigarettenrauch in deiner Wohnung!

Die Situation kennen wir sicher alle. Wir machen es uns bei milden Temperaturen mit offenen Fenstern oder Balkontür auf dem Sofa gemütlich. Dann beginnt es plötzlich, zu stinken. Und zwar nach Zigarettenrauch. Die Nachbarn rauchen zwar gerne, aber ihr Zuhause soll bitte nicht danach riechen.

rauchen
Sie raucht am Fenster, damit ihre Wohnung nicht vollqualmt. Ihren Nachbarn stinkt es vielleicht schon lange.

Egal, ob man sich beim Rauchen zum Fenster hinauslehnt oder auf den Balkon oder die Terrasse geht. Meist weht zumindest ein leichter Luftzug und trägt die Rauchschwaden seitlich oder nach oben davon. Sind neben oder über der rauchenden Person Fenster oder Türen geöffnet, zieht der Rauch dort hinein.

In den seltensten Fällen ist dies Absicht. Wer raucht, kann sich in der Regel gar nicht vorstellen, wie übel der Rauch für Menschen, die nicht rauchen, stinkt. Und wie unangenehm es ist, wenn so ein Gestank in die eigenen vier Wände kriecht.

Ich finde es am übelsten, wenn die Nachbarn die letze Zigarette rauchen und ich nachts von so einem Geruch aufwache.

rauchen
Für die einen entspannendes Ritual vor dem Zubettgehen. Für die anderen eine stinkende Unterbrechung des wohlverdienten Schlafes.

Oft habe ich sehr lange gewartet, so etwas anzusprechen. Anfangs habe ich gehofft, es seien Ausnahmen und wollte keine schlechte Stimmung machen. Dann war es mir oft unangenehm, den Nachbarn meine Bedürfnisse aufzuzwingen. Und am Ende war ich dann so gereizt und geladen, dass es mir kaum noch möglich war, mein Anliegen normal mitzuteilen.

Im Folgenden möchte ich dir die Methode vorstellen, mit der ich immer Erfolg habe. Wichtig ist, nicht abzuwarten. Nicht aufzuschieben bis zum perfekten Moment, denn der wird nie kommen.

Sprich deine Nachbarin oder deinen Nachbarn in dem Moment an, in dem es passiert, das ist am allerbesten, denn dann hast Du schon halb gewonnen.

Als erstes stellst Du fest, was passiert und fügst den Grund, den Du vermutest, dazu.

Du sagst also in etwa: “Hallo Frau Meier! Sie rauchen auf dem Balkon, damit es in ihrer Wohnung nicht nach Zigaretten riecht, oder?”

Die Wahrscheinlichkeit, dass Frau Meier nun sagt, dass es nur ein Zufall ist, ist umso geringer, je regelmäßiger sie draussen raucht. Sie wird also vermutlich einfach zustimmen.

Dann kommt der Moment, in dem Du das Problem schilderst.

Nun kannst Du ganz nüchtern das Problem vorstellen. Durch den Luftzug zieht der Rauch in Deine Wohnung. So riecht nun Frau Meiers Wohnung nicht, dafür deine aber umso mehr. Hier kannst Du noch freundlich anfügen, dass es besonders unangenehm ist, weil Du selbst nicht rauchst.

Das Interesse, dein Problem zu lösen, wurde geweckt

Frau Meier versteht nun, dass durch ihr Verhalten genau das, was sie für sich vermeiden möchte, bei dir passiert. Das ist natürlich eine Situation, die niemand angenehm findet und die man gerne schnellstmöglich lösen möchte. Sie weiss ganz genau, worum es dir geht!
Vielleicht hat sie eine Idee, wie sie das Problem lösen kann. Zum Beispiel, indem sie ein anderes, günstiger gelegenes Fenster nimmt oder in den Garten geht zum Rauchen.
Falls nicht, kannst Du einen Vorschlag machen.

Wichtig: den Groll zuhause lassen!

Wichtig ist, dass dieses Gespräch ohne Wut und Ärger stattfindet, denn sonst läuft es schnell aus dem Ruder. Mietrechtlich kannst Du rauchenden Nachbarn nämlich leider nicht beikommen. Wenn Du aber freundlich bist, signalisierst, dass Du ihre Bedürfnisse siehst und dein Problem schilderst, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ihr zu einer guten Lösung findet.

Ich habe auf die Art und Weise schon mehrere Nachbarinnen und Nachbarn dazu gebracht, mitunter sogar um die Strassenecke zu gehen. Es war nie jemand dabei, der pampig geworden ist, sondern sie waren alle wirklich verständnisvoll und daran interessiert, eine gute Lösung zu finden. Denn sie wussten ja, wie es ist, wenn man den Rauch nicht in der Wohnung haben möchte 😉

Dies war ein Tipp aus meiner persönlichen Schatzkiste. Ich sammle auf meiner Pinnwand für praktische Tipps alle möglichen Lösungen für lästige Probleme.

Und falls es mal nicht der Zigarettenrauch, sondern deine eigene frische Wäsche ist, die müffelt, dann findest Du hier einen Artikel darüber, wie Du dieses Problem beseitigen kannst.

Feature Image: Carrascosa

50 Ideen für schlechte Tage. Lohnende Investitionen in dich selbst.

50 Ideen für schlechte Tage. Lohnende Investitionen in dich selbst.

Schlechte Tage kennen wir alle. Mit dem falschen Fuss aufgestanden oder schlecht geträumt. Etwas beschäftigt uns oder hat uns traurig gemacht oder geärgert. PMS rückt an. Oder es ist einfach so, ganz überraschend: ein blöder Tag.
Hier kommen 50 Ideen, mit denen Du ein wenig Licht in die innere Düsternis bringst und möglicherweise sogar das Steuer herumreissen kannst. In jedem Falle sorgst Du mit jeder einzelnen Idee für dich selbst und tust dir etwas Gutes.

Denk dran, die wichtigste Investition ist die in dich selbst.

  • Koch dir dein Lieblingsessen
  • Tu etwas Nettes für jemanden
  • Schreib 10 Dinge auf, für die Du dankbar bist
  • Nimm ein warmes Bad
  • Gönn dir eine Gesichtsmaske
  • Atme tief und bewusst ein und aus
  • Zünde eine Kerze an. Vielleicht eine mit angenehmem Duft?
  • Mach dir einen Salat
  • Mach 5 Minuten lang Dehnübungen
  • Ab raus in die Natur
  • Kaufe dir einen Blumenstrauss
  • Schreibe fünf Dinge auf, die Du liebst
Wenn man all die Gedanken und Grübeleien, die lähmen und blockieren, aufschreibt, wird das Gehirn entlastet und es ist wieder Platz für fröhliche Gedanken und Freude. 50 Ideen für dich selbst.
Wenn man all die Gedanken und Grübeleien, die lähmen und blockieren, aufschreibt, wird das Gehirn entlastet und es ist wieder Platz für fröhliche Gedanken und Freude.
  • Schreibe dir im Tagebuch alles von der Seele
  • Mache dir ein Online-Moodboard
  • Wirf 10 Dinge weg
  • Trink einen Tee
  • Mach einen langen Spaziergang
  • Hör deine Lieblingsmusik
  • Lese Motivationssprüche
  • Plane einen Wochenendausflug
Schlechte Tage: ein zusätzliches Mützchen voll Schlaf kann manchmal ungeahnte Energiereserven freisetzen.
Ein zusätzliches Mützchen voll Schlaf kann manchmal ungeahnte Energiereserven freisetzen.
  • Mach ein Mittagsschläfchen
  • Schau deine Lieblingssendung
  • Triff oder Skype mit deinen Freunden
  • Schreib alles, was dir gerade durch den Kopf geht, nieder
  • Gehe auswärts essen
  • Probier mal was ganz Neues
  • Mach dir die Fingernägel
  • Schreibe jemandem, den Du liebst, eine Nachricht oder ruf an
Schlechte Tage vertreiben mit 50 Ideen und Aktivitäten
  • Probiere Yoga
  • Hör deinen Lieblingspodcast
  • Verbringe Zeit mit jemandem, der dich inspiriert
  • Iss ein Stück Obst
  • Lies eine Biografie
  • Mach einen Digital-Detox-Tag
  • Mach dir einen Smoothie
  • Geh in die Sonne
  • Geh zu deinem Lieblingsplatz
  • Mach ein paar lustige Selfies
50 Ideen, schlechte Tage besser zu machen.
Massagen entspannen und helfen, aus doofen Tagen schöne zu machen.
  • Gönn dir eine Massage
  • Umarme jemanden
  • Trink ein Glas Wasser
  • Schau einen Film, der dich immer zum Lachen bringt
  • Zieh dich besonders hübsch an und schminke dich
  • Leg einen Schönheitstag ein
  • Schau den Sonnenuntergang an
  • Schau den Sonnenaufgang an
  • Wechsel die Bettwäsche
  • Benutz Duftöle
  • Probiere Affirmationen
  • Gönne dir einen ToGo-Kaffee

Mit dieser Liste mit 50 Ideen für schlechte Tage bist Du für alles gewappnet. Für alle Tage habe ich einen Artikel mit Selbstliebe-Übungen im Baukastensystem.

Mehr Anregungen für dich findest Du auf der Pinnwand Geist & Seele.

Feature Image: Nastia11

Salat Ideen im Baukastensystem

Salat Ideen im Baukastensystem

Salat essen wir alle gerne. Leider zu oft die Klassiker Blattsalat, Gurke, Tomate, Joghurtdressing. Soll das wirklich schon alles gewesen sein? Nein! Hier kommen Salat Ideen, mit denen Du im Baukastenprinzip immer wieder neue Salate zusammenstellen kannst!

Wie stellst Du dir deinen Lieblingssalat zusammen? Fehlt eine Zutat? Lass es uns wissen – schreib es bitte unter diesen Pin!

Magst Du Bratkartoffeln? Mit diesem Rezept werden sie aussen knusprig und innen köstlich-fluffig!

Für viel, viel mehr leckere Ideen und Anregungen folge unserer Rezept-Pinnwand!

Feature Image:  Leonid Yastremskiy

5 Tipps, mit denen Mücken einen Bogen um dich machen. Tschüß, Mückenstiche!

5 Tipps, mit denen Mücken einen Bogen um dich machen. Tschüß, Mückenstiche!

Wir haben ausprobiert, womit man Mücken fernhalten kann. Diese Tipps haben funktioniert. Wenn es schon zu spät ist und Du bereits fies juckende Mückenstiche hast, dann gibt es am Ende einen Bonustipp, wie Du das Jucken und die Schwellung ganz schnell lindern kannst.

Wenn Du in Deinem Zuhause Ärger mit Fliegen hast, dann ist unser Artikel darüber, wie Du Fliegen sanft entfernst, genau richtig für Dich!

Mücken sind nur auf Fotos romantische Sommerboten
Mücken sind nur auf Fotos romantische Sommerboten

Mücken ganz leicht fernhalten

Endlich ist wieder Sommer. Die Sonne scheint, es ist angenehm warm, man kann bei offenen Fenstern schlafen. Und dann hört man es plötzlich … dieses leise, penetrante Sirren …. eine Mücke! Und am Morgen wacht man schließlich mit juckenden Mückenstichen auf, die Haut spannt und das gesamte Wohlbefinden ist beeinträchtigt. Mücken gehören zu einem tollen Sommer dazu, sie sind auch wichtige Nahrung für die Vögel. Aber wäre es nicht toll, wenn es ohne ihre juckenden Stiche gehen würde?

Mückenstiche jucken und pochen. Vorbeugen ist die beste Medizin.
Mückenstiche jucken und pochen. Vorbeugen ist die beste Medizin.

Glücklicherweise gibt es vollkommen unschädliche Mittel, Tipps und Tricks, mit denen man die Mücken von Anfang an fernhalten kann. Wenn du alle unsere Tipps kombinierst, hast du eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, ganz ohne Mückenstiche durch den Sommer zu kommen. Das Beste an unseren Tipps: sie kommen ganz ohne ungesunde Chemikalien aus!

1. Lavendelpflanzen

Mücken mögen den Duft von Lavendel nicht, die meisten Menschen glücklicherweise schon. Tu’ dir etwas Gutes und kauf dir ein paar Lavendeltöpfe, die du auf deine Fensterbank oder in die Balkonkästen stellst. So bleiben die Mücken von Anfang an draussen.
Lavendel kannst du bequem online bestellen, zum Beispiel hier.

Lavendel hält nicht nur die Mücken fern, sondern sieht auch wunderschön aus und duftet himmlisch.

2. Kein Licht

Erst die Fenster schließen, dann das Licht einschalten. So bleiben die Mücken draussen.
Erst die Fenster schließen, dann das Licht einschalten. So bleiben die Mücken draussen.

Licht lockt Mücken an. Bevor du abends in der Wohnung oder im Haus Licht anschaltest, vergewissere dich, dass alle Fenster und Türen geschlossen sind.

3. Pfefferminzöl mögen Mücken nicht

Mücken mögen den Geruch von Pfefferminze überhaupt nicht. Mit Minzöl kannst Du sie fernhalten.
Mücken mögen den Geruch von Pfefferminze überhaupt nicht. Mit Minzöl kannst Du sie fernhalten.

Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und du schon das Sirren im Zimmer hörst, können Kinder ab ca. 3 Jahren und alle Menschen, die im Bereich der Atemwege & Lunge gesund sind, ihre Haut mit Pfefferminzöl schützen.


Gib es ganz sparsam auf die Fußrücken, in die Ellenbeugen und in den Nacken. Vorsicht, nicht in Augennähe verwenden, sonst verbringst du die halbe Nacht mit dem Ausspülen deiner Augen, das Öl brennt nämlich sehr , wenn es ins Auge kommt!
Der intensive Geruch lässt die Mücken einen großen Bogen um uns machen. In unserer Redaktion intensiv erprobt bei einer Outdoor-Übernachtung am See. “Frau Pfefferminzöl” war die einzige, die am Morgen ohne Stiche aufwachte!
Pfefferminzöl ist günstig und sparsam im Verbrauch. Du kannst es beispielsweise hier kaufen.

4. Blumige Parfums meiden, denn sie locken Mücken an

Blumige Parfums ziehen Mücken magisch an.
Blumige Parfums ziehen Mücken magisch an.

Während die Mücken einen Bogen um Pfefferminz und Lavendel machen, werden sie umso mehr  von süßem Blumenduft angezogen. Daher an Sommerabenden lieber zitronige oder sehr herbe Düfte wählen. Oder ganz auf Parfum verzichten.

5. Duftkerzen mit dem Wirkstoff Citronella

Mit speziellen Kerzen kannst Du ohne Mücken draussen sitzen
Mit speziellen Kerzen kannst Du ohne Mücken draussen sitzen

Sie riechen sehr intensiv und können Mücken im Außenbereich fernhalten. Es bietet sich beispielsweise an, bei einer Grillparty auf den Tischen mehrere dieser Kerzen zu verteilen. Sie sind nicht nur wirksam, indem sie für die Dauer ihres Abbrennens die Tierchen fernhalten, sondern auch noch eine romantische Dekoration.
Es gibt diese Kerzen mit dem doppelten Nutzen speziell für Partys in XL  oder als Teelicht, das du mit deinen normalen Teelichtgläsern nutzen kannst.

Bonustipp Mückenstiche lindern

Wo eine Mücke hinsticht, juckt es. Oft schwillt die Stelle auch sehr an, ist heiss und spannt schmerzhaft.
Man kann viel Geld für lindernde Gele und Salben in der Apotheke bezahlen. Mit den Mitteln kannst Du sonst leider nicht so viel anfangen.

Wir benutzen für Mückenstiche mittlerweile nur noch Aloe Vera Gel. Es kühlt, wirkt gegen die Entzündung, lässt die Schwellung der Haut zurückgehen und lindert den Juckreiz wirksam.

Bei uns steht immer eine große Dose im Kühlschrank und ausserdem haben wir noch eine Flasche mit einem höheren Anteil Aloe Vera ungekühlt griffbereit. Diese Packungen kosten nur ein kleines bisschen mehr als eine kleine Tube Mückenstichsalbe in der Apotheke!

Der große Vorteil am Aloe Vera Gel ist, dass es nicht nur sehr preiswert ist, sondern auch viele Verwendungsmöglichkeiten hat. Du kannst damit Sonnenbrand lindern, raue Haut geschmeidig cremen, es direkt aus dem Kühlschrank als erfrischende Pflege im Sommer auftragen und es auch einfach als Bodylotion verwenden.

Mit diesen 5 Tipps bist du gegen die kommende Mückenplage bestens gewappnet. So kannst du leicht die ungesunde und teure Chemie vermeiden, die wir uns laut der Werbung fleissig auf die Haut auftragen sollen!

Merke Dir diese Tipps in Deinem Pinterest-Account, damit Du sie bei Bedarf sofort griffbereit hast!


Vielleicht hast du noch einen tollen Tipp, mit dem du gute Erfahrungen gemacht hast? Schreibe uns, wir probieren ihn sehr gerne einmal aus!

Diese Tipps helfen dir bei der Hitze im Sommer!

Diese Tipps helfen dir bei der Hitze im Sommer!

Die ultimativen Tipps für die Hitzewelle
So kommst du gut durch die Sommerhitze
Hitze - Tipps

Sommer, Wärme, Hitze – so kannst du dir helfen!

So schön der Sommer auch ist und so gut uns die warme Sonne und das Licht tut – manchmal strengt das Wetter den Kreislauf sehr an und wir wünschen uns in der Hitze ein bisschen Abkühlung herbei.

Da nicht jeder das Glück einer Klimaanlage hat, haben wir hier die allerbesten Tipps gesammelt, mit denen du die Hitze etwas erträglicher machen kannst.
Sie kosten wenig bis gar kein Geld und helfen dir gut durch die heissen Tage!

Der gute alte Ventilator

Ventilatoren sind ein bisschen altmodisch, aber bei großer Hitze sehr hilfreich.
Du kannst ihre Wirkung verstärken:
– Lege ein feuchtes Tuch darüber, so dass die Luft hindurch geblasen wird und zusätzlich kühlt
– Stelle in der etwas kühleren Nacht den Ventilator so vor das Fenster, dass er die kältere Nachtluft ansaugt und ins Zimmer pustet
– Stelle eine große Schüssel mit Eiswürfeln auf und lasse den Ventilator hineinblasen – die Luft wird stark abgekühlt und nach und nach wird auch der Raum etwas kühler

Unschlagbar: das nasse Laken – unser Liebling!

Hänge nasse Betttücher vor die offenen Fenster. Durch die Wärme verdunstet das Wasser, durch das Verdunsten entsteht Kälte.
Funktioniert tagsüber und nachts.
Dieser Tipp ist unser persönlicher Top-Favorit. Es macht keinen Lärm, es zieht nicht unangenehm und es kostet keinen Strom.

Die unterschätzten Zimmerpflanzen

Magst du Pflanzen? Perfekt!
Wir besprühen unsere Pflanzen bei Hitze regelmäßig mit Wasser und gießen sie sorgsam. So stellen wir sicher, dass sie über die Blätter Wasser verdunsten lassen, um sich zu kühlen – und wir profitieren auch davon, denn das Raumklima ist gut und ein wenig von der Verdunstungskälte der Pflanzen geht auch an die Raumtemperatur über.
Funktioniert mit allen Pflanzen, am besten natürlich bei großblättrigen Exemplaren wie zB Monstera oder der Zimmerlinde.
Tipp: wer sehr viele Pflanzen hat, so wie unsere Isabella, wird einen Sprüher, bei dem man nicht permanent pumpen muss, als große Erleichterung empfinden.

Die Kälteflasche

Die besten Tipps gegen Sommerhitze


Gib in eine ganz normale Wärmflasche kaltes Wasser und zerstoßene Eiswürfel – was dir im Winter hilft, ist auch im Sommer ausgesprochen praktisch!

Basisregeln für ausser-Haus Berufstätige

Die ultimativen Tipps gegen Hitze

Viele von uns gehen morgens aus dem Haus und kommen im Laufe des Nachmittags wieder.
Wichtigste Regel: morgens die Fenster schließen, um die Hitze auszusperren.
Wenn vorhanden, Gardinen, Vorhänge, Rollos schließen.
Abends und Nachts dann alle Fenster aufreissen, um frische, kühle Luft hereinzulassen.

Kein Standby

die besten Tipps gegen die Hitzewelle

Alle Elektrogeräte geben Wärme ab. Deshalb sollten alle elektrischen Geräte, die nicht wirklich gebraucht werden, immer ganz ausgeschaltet sein. Kein Standby – auch das produziert Wärme.
Netter Nebeneffekt: das vollständige Ausschalten spart auch noch Strom!

Trinken, trinken, trinken – aber das Richtige!

Die besten Tipps gegen Hitze

Bei der Wärme solltest du nicht nur auf eine ausreichende bis großzügige, sondern auch eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr achten.
Trinke direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser, um den Flüssigkeitsverlust der Nacht auszugleichen.
Wähle als Getränk nach Geschmack Fruchtschorlen, um dir mit den zusätzlichen Mineralstoffen etwas Gutes zu tun. Apfelsaftschorle ist perfekt bei großer Hitze.

Verzichte auf Alkohol und Koffein, diese beiden Stoffe belasten deinen Kreislauf nur zusätzlich.

Mit unseren Tipps bist du perfekt für die kommende Hitzewelle gewappnet.

Im Zweifel immer dran denken: der nächste Winter kommt ganz sicher!

via GIPHY

Pin It on Pinterest