Diese Gefahren drohen, wenn man ein Kind im Elternbett schlafen lässt

Diese Gefahren drohen, wenn man ein Kind im Elternbett schlafen lässt

Eltern kennen es: das ständige schlechte Gewissen, weil man es niemandem recht machen kann.

Besonders arg und teilweise übergriffig wird es, wenn um die intime Angelegenheit geht, wo das Kind denn nun schläft. Was wir uns da alles anhören mussten…

Was wir Euch versichern, nach konsequentem Familienbett ab Tag 1:
die liegen schon lange nicht mehr im Elternbett. Und es hat auch nicht bis in die Pubertät gedauert.

Tut es, wenn es sich für Euch richtig anfühlt

Lasst Eure Kinder bei Euch schlafen, wenn Ihr das mögt. Genießt die kleinen, warmen Knuddel, so lange sie sich beim Schlafen angucken lassen. Genießt, nachts nicht aufstehen zu müssen. Genießt das Kuscheln am Morgen und die Extraportion Bindungshormon, die Ihr durch das Co-Schlafen bekommt.

Sie werden so schnell groß – nutzt die Zeit!

Und lasst die selbsternannten ExpertInnen einfach reden. Für sie waren ihre Entscheidungen vielleicht richtig.
Wer weiß das schon so genau.


Merke Dir diese Infografik in Deinem Pinterest-Account, damit Du sie auch anderen Eltern zeigen kannst!

Diese Gefahren drohen, wenn Kinder im Elternbett schlafen dürfen #cosleeping #coschlafen #kindererziehung #elternbett
Diese Gefahren drohen, wenn Kinder im Elternbett schlafen dürfen #cosleeping #coschlafen #kindererziehung #elternbett
Latein für Alle!

Latein für Alle!

Wir sind uns dessen meist nicht bewusst, aber Latein begegnet uns im Alltag auf Schritt und Tritt. Wir schreiben Diktate, feiern Advent, fahren mit dem Traktor, essen in der Mensa und schauen Videos.
All diese Worte stammen aus dem Lateinischen, ebenso wie Redewendungen wie das bekannte “in dubio pro reo”.

Wir haben für Euch gesammelt, übersetzt und in Grafiken gepackt:

“Si vis amari, ama!”
Willst du geliebt werden, liebe!


“Pecunia non olet.”
Geld stinkt nicht.

“Nolens volens”
Wohl oder übel

“In vino veritas.”
Im Wein liegt Wahrheit.

“Carpe diem.”
Pflücke (nutze) den Tag.

War für Dich etwas Neues dabei? Merk Dir gerne diese ÜBersicht auf Pinterest, damit Du sie immer griffbereit hast!

I Bims!

I Bims!

Eigentlich wollte ich hier erst nächste Woche mit Schreiben einsteigen, aber als am Vormittag die Nachricht über das Jugendwort des Jahres 2017 reinflatterte, hat es mich doch gejuckt.

I Bims!

Ein sprachliches Ungetüm, das weder in Ursprung noch Bedeutung eindeutig geklärt ist – und ich werde auch keineswegs etwas zur weiteren Aufklärung beitragen, sondern möchte Euch hier lediglich ein paar Anwendungsmöglichkeiten vorstellen. Die Fähigkeit, die eigenen Kenntnisse der deutschen Sprache nicht als Maß aller Dinge zu sehen, hilft ungemein dabei, das Ganze lustig und als angenehme kleine Auszeit vom Alltag zu sehen 🙂



 

Doch eigentlich ganz lustig, oder? Habt Ihr auch Ideen? Ab damit in die Kommentare!

Pin It on Pinterest