Desinfektionsmittel selber machen

0
(0)

Nudeln, Dosenbrot und Konserven gibt es bei uns noch. Was schon eine ganze Weile ausverkauft ist: Desinfektionsmittel: Sprays, Gele, Tücher, antibakterielle Seife und sogar das antibakterielle Waschmittel ist komplett weggekauft.

Gut ist: wenn ganz viele Menschen eine gute Handhygiene betreiben und vor allem zuhause bleiben, wenn sie niesen und husten, sinkt automatisch das Risiko, sich mit einem grippalen Infekt oder anderen Viren anzustecken.

Für das ganz persönliche Wohlgefühl braucht man aber manchmal dann doch das Desinfektionsmittel auf der eigenen Haut.

Wusstest du, dass die Rezeptur kein Hexenwerk ist und du es ganz leicht selbst herstellen kannst?
Es riecht dann vielleicht anders als aus dem Geschäft, die Wirkung, nämlich Viren und Keime abtöten, unterscheidet sich allerdings nicht.

Zusätzliches Plus: es ist unschlagbar günstig, vor allem in diesen Zeiten.

Im Trend:  Basteln mit Eierkartons für Ostern | Osterdeko aus Eierpappe | Upcycling Osterdeko DIY Ideen

Unser Rezept für 100ml Desinfektionsmittel:

Du brauchst:

Einen Pumpzerstäuber zum Einfüllen
80ml möglichst hochprozentigen Alkohol, zum Beispiel:
Isopropanol, hier sogar schon im Set mit Sprühflasche
Ethanol
Primasprit
oder zur Not hochprozentige Spirituosen wie
Korn
oder
Wodka

Für die Konsistenz und damit die Haut nicht so sehr austrocknet, mische etwas Aloe Vera Gel (ca 1 Esslöffel) darunter.

Abschließend gibst du nach Geschmack Duft dazu oder lässt ihn weg.

Hier bietet sich zum Beispiel folgendes an:
Lavendelöl
Eukalyptusöl (bei einer Erkältung eine große Wohltat)
Rosmarinöl

Alles gut verschütteln und die Flasche griffbereit in die Jackentasche packen.

Bitte auch bei diesem Mittel, selbst hergestellt und gewusst, was drin ist hin oder her, nicht übertreiben und schön die Hände eincremen. Alkohol trocknet die Haut immer aus und ist im Übermaß auch nicht mehr gut.

Bleibt gesund und merkt euch dieses Rezept in eurem Pinterest-Account, damit ihr es immer griffbereit habt!

Auch lesenswert:

50 Ideen, die schlechte Tage etwas besser machen
Wie gehe ich mit schlechten Nachrichten um?
10 Mantras für ein glückliches Leben

❤️ Folge mir auch hier:

🚨 Aktuelle Angebote und Neuigkeiten
🎬 Youtube
🪴 TikTok
📌 Pinterest
🌁 Instagram
📞 Whatsapp
📕 Facebook
🐦 Twitter
🥘 Austausch von günstigen, köstlichen Rezepten!
🪷 Tägliche Motivation

Im Trend:  Aprilscherz-Saison: lustige Ideen, die du ausprobieren musst

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge mir in sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?