Gulasch Rezept von meiner Oma | Einfaches Rezept für klassisches Gulasch

0
(0)

Wenn der Sommer langsam geht und die Tage kürzer und kälter werden, dann kommt so ein warmer Eintopf gerade recht. Ich teile heute mit dir das Gulasch Rezept von meiner Oma und verrate dir auch, was ich selbst anders mache: ich lasse es im Römertopf im Backofen garen. Das gibt nochmal ein rustikaleres Aroma und ich habe den Eindruck, das Fleisch wird noch zarter und saftiger. Und nicht erschrecken – ja, bei diesem Gulasch-Rezept kommen immer genau so viel Zwiebeln wie Fleisch dazu! Die Zwiebeln zerfallen bei der langen Schmorzeit komplett und sorgen nur für den tollen Geschmack.

Gulasch lässt sich gut auf Vorrat zubereiten

Was ich so besonders an Gulasch liebe: man steht eine halbe Stunde in der Küche, um zu schnippeln und zu braten – und wenn man eine ausreichend große Menge macht, hat man für zwei Tage zu essen oder sogar noch länger – denn Gulasch lässt sich auch hervorragend einfrieren.

Affiliate-Hinweis:
Das Zubehör und die Produkte, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Kauf-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du ein Dankeschön schicken, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️
Das ist mir wichtig zu erwähnen: ich verlinke nur Produkte, die ich selbst benutze oder benutzen würde 🦉

Im Trend:  Kartoffelsalat wie bei Oma – Rezept mit Essig, Öl und Brühe. Ohne Mayo!

Zutaten für etwa 4-6 Portionen Gulasch

  • 1 kg Gulasch (am besten Rind und Schwein gemischt)
  • 1kg Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Kümmel (gemahlen)
  • 2 TL Majoran (getrocknet)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 3 EL Öl zum Braten
  • 1 große Dose Champignons
  • Optionales Zubehör: ein Römertopf
Das Herz eines guten Gulaschs: gutes Fleisch und sehr viel Zwiebeln! Einfaches Gulasch Rezept von meiner Oma
Das Herz eines guten Gulaschs: gutes Fleisch und sehr viel Zwiebeln!

So wird das Gulasch gemacht

Zubereitung:

  1. Das Gulaschfleisch mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Wenn du einen Römertopf verwendest: den Topf und Deckel jetzt für mindestens 10 Minuten in kaltem Wasser wässern.
  3. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken.
  4. In einem großen Topf das Öl erhitzen und das Fleisch darin portionsweise scharf anbraten, bis es rundherum braun ist. Anschließend aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  5. Die Zwiebeln im selben Topf anbraten, bis sie goldbraun sind. Dann den Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten.
  6. Paprikapulver und Tomatenmark zu den Zwiebeln geben und kurz anschwitzen, um das Aroma zu entfalten.
  7. Das Rindergulasch zurück in den Topf geben und gut vermengen.
  8. Mit Rinderbrühe ablöschen. Lorbeerblätter, Kümmel und Majoran hinzufügen. Alles gut umrühren.
  9. Wenn du einen Römertopf verwendest: alles in den kalten Römertopf umfüllen und den Topf verschließen. Den Römertopf auf die unterste Schiene in den kalten Backofen stellen und dann bei 200°C Ober- und Unterhitze etwa 2,5 – 3 Stunden garen lassen.
  10. Den Deckel auf den Topf setzen und das Gulasch bei niedriger Hitze etwa 2-3 Stunden sanft köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist. Gelegentlich umrühren.
  11. Etwa eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit die abgetropften Champignons zugeben, unterrühren und mitgaren lassen.
  12. Das Gulasch nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lorbeerblätter entfernen.
Im Trend:  Butterkuchen wie bei Oma | Butterkuchen Rezept | Zuckerkuchen

Wir essen zum Gulasch meist Salzkartoffeln oder Petersilienkartoffeln. Es schmeckt aber auch sehr lecker mit Nudeln, Spätzle oder Klößen.

Guten Appetit mit dem Gulasch Rezept von meiner Oma!

Ich freue mich, wenn du mir verrätst, wie du Gulasch zubereitest. Lass mir dazu gerne einen Kommentar da!

Mein Gulasch Rezept ist echtes Soul Food! Wir essen es meistens mit Salzkartoffeln, aber es schmeckt auch mit Nudeln, Spätzle und Klößen hervorragend!
Echtes Soul Food: ein Teller mit wärmendem Gulasch. Wir essen es meistens mit Salzkartoffeln, aber es schmeckt auch mit Nudeln, Spätzle und Klößen hervorragend!

Mehr Familienrezepte:

Mein Familienrezept für Kartoffelsalat
So mache ich den perfekten Butterkuchen
Familienrezept für Kohlrouladen

Titelfoto: © Adobe Stock / Dušan Zidar

Meine Artikel werden von mir selber in Handarbeit mit Herzblut geschrieben. Hier kommt nichts aus dem Chatprogramm oder aus einer künstlichen Intelligenz. Unterstütze meine ehrliche Arbeit, indem du mir zum Beispiel auf Pinterest folgst oder die Links zu meinen Rezepten teilst ❤️

❤️ Folge mir auch hier:

📞 Whatsapp
🌁 Instagram
📌 Pinterest
🎬 Youtube
📕 Facebook
🎬 TikTok
🐦 Twitter
🥘 Austausch von günstigen, köstlichen Rezepten!
🪷 Tägliche Motivation

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Im Trend:  Rezept für Kartoffelpuffer wie bei Oma | Reibekuchen selber machen

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge mir in sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert