Apfelkuchen mit Apfel-Pudding, luftigem Biskuit und Sahnecreme

Schließ die Augen und denk an Apfelkuchen. Was siehst du als erstes? Einen klassischen gedeckten Apfelkuchen oder einen Blechkuchen mit Streuseln? Ich habe hier weder noch für dich, sondern ein Rezept für einen saftigen Biskuit mit Apfelpudding und Sahnequark-Topping. So hast du Apfelkuchen noch nie gegessen – und so willst du ihn immer wieder haben!

Affiliate-Hinweis:
Das Zubehör und die Produkte, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Kauf-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du ein Dankeschön schicken, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️
Das ist mir wichtig zu erwähnen: ich verlinke nur Produkte, die ich selbst benutze oder benutzen würde 🦉

Zutaten

3 Bio-Eier Größe M
90g Zucker
90g Mehl
Springform 22 oder 24cm
Tortenring

700g Äpfel, am besten süss und säuerlich, rot und grün gemischt
1 Tütchen Sahne-Pudding-Pulver
450ml Apfelsaft
50g Zucker

300g Schlagsahne
200g Magerquark
100g Puderzucker

50g Zartbitter-Schokolade

Im Trend:  Cupcake Dekoration für den Herbst | Bunte Blätter aus Fondant

So wird der Apfelkuchen gemacht

Du verrührst die Eier mit dem Zucker, bis die Masse weiss wird. Das dauert etwa 10 Minuten. Dann lässt du das Mehl gleichmäßig darüberrieseln und rührst nur so lange weiter, bis das Mehl von der Oberfläche verschwunden ist.
Fülle den Biskuitteig in eine Springform und backe ihn etwa 20 Minuten bei 170°C.
Nach dem Backen abkühlen lassen und aus der Form lösen. Einen Tortenring passend um den Biskuit legen.

Die Äpfel vierteln, die Kerngehäuse entfernen und in möglichst hauchdünne Scheibchen schneiden.

Für den Apfelkuchen wird ein Apfelpudding gekocht

400ml Apfelsaft mit 50g Zucker aufkochen lassen. Das Puddingpulver mit einem Schneebesen in die verbliebenen 50ml Apfelsaft einrühren.
Wenn der Saft kocht, Topf vom Herd ziehen, Herd ausschalten und das Pudding-Saft-Gemisch einrühren. Wieder auf den Herd stellen und kurz aufkochen lassen.
Die Apfelscheibchen hineingeben und ein paar Minuten im warmen Pudding ziehen lassen.

Der Apfelkuchen muss eine Weile in den Kühlschrank, damit der Pudding fest werden kann
Der Apfelkuchen muss eine Weile in den Kühlschrank, damit der Pudding fest werden kann

Den Apfelpudding gleichmäßig auf dem Biskuit verteilen. Abkühlen lassen und dann am Besten über Nacht, mindestens aber 2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Der Apfelkuchen ist fertig zum Servieren. Über die Quark-Sahne-Creme kommt eine großzügige Schicht mit Schokoraspeln
Über die Quark-Sahne-Creme kommt eine großzügige Schicht mit Schokoraspeln

Sahne steif schlagen. Quark mit Puderzucker verrühren und mit der Sahne mischen. Die Mischung auf den Apfelpudding streichen.

Mit dem Sparschäler Schokolade über die Creme raspeln.

Guten Appetit!

Mehr wunderbare Kuchenrezepte:

Der beste Butterkuchen
Banoffee Pie
Puddingkuchen
Herbstliche Cupcake-Dekoration
Schmalzkuchen zuhause selber machen