Weihnachten vegan backen | Vegane Plätzchen, Kuchen und Torten

0
(0)

In diesem Jahr habe ich in der Adventszeit drei vegane Rezepte für Plätzchen ausprobiert. Tatsächlich habe ich schon länger damit geliebäugelt, einmal zu Weihnachten vegan zu backen, einfach aus Neugier und um etwas Neues auszuprobieren.

Nun, was soll ich sagen. Die etwas ungewohnt stark mürbe Konsistenz der Teige war neu. Vom Geschmack her waren alle drei Sorten der Knaller und ich bin hellauf begeistert.

Im Freundes- und Kollegenkreis waren die Reaktionen absehbar skeptisch. Warum ich ausgerechnet zu Weihnachten auf Ei und Butter verzichten müsste, fragte jemand. Nun, das muss ich nicht, das habe ich ja so ausgesucht. Und warum sollte ich ausgerechnet zu Weihnachten darauf bestehen, Produkte zu verwenden, bei denen wir alle wissen, dass es den Tieren, die sie produzieren, nicht so gut geht, wie die schönen Bilder auf den Verpackungen suggerieren? Aber ich wollte keine Grundsatzdiskussion lostreten, zumal ich ja überhaupt nicht vegan lebe. Spannend war dieses kleine Outing allemal. Es war so ähnlich wie die Ratschlags-Welle, wenn man irgendwo mit einem funkelnagelneuen Baby auftaucht – alle wollen sich unbedingt in private Entscheidungen einmischen 🥳

Aber zurück zu den Plätzchen. Ich zeige dir zuerst die drei Rezepte, die ich gebacken habe mitsamt meiner Abwandlungen und darunter verlinke ich noch vegane Kuchen und Torten, die ich ebenfalls probieren möchte – denn wenn das alles so lecker ist, dann kann ich locker auf Ei, Milch und Butter verzichten.

Allen, die traditionelles Weihnachten lieben und es auch mal vegan probieren möchten, lege ich mein Familienrezept für Kartoffelsalat ans Herz. Der kann ganz einfach vegan zubereitet werden und schmeckt in jeder Variante so lecker – der Trick ist, Kartoffeln und Soße zum richtigen Zeitpunkt zu mischen!

Im Trend:  Zwetschgenkuchen vom Blech mit einem knabberigen Geheimnis
Weihnachten vegan backen: Zimtsterne, Marmorgebäck und Kipferl

Affiliate-Hinweis:
Das Zubehör und die Produkte, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Kauf-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du ein Dankeschön schicken, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️
Das ist mir wichtig zu erwähnen: ich verlinke nur Produkte, die ich selbst benutze oder benutzen würde 🦉
Alle Produkte, die ich gut finde, findest du hier. Als Amazon-Partnerin verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Vegane Zimtsterne

Vegane Zimtsterne waren der große Wunsch, weshalb ich überhaupt mit dem Kramen nach veganen Rezepten angefangen habe. Ich habe mich für ein Rezept, das viele gute Bewertungen bekommen hat, entschieden:

Das Rezept hat super funktioniert und die Zimtsterne schmecken himmlisch nach Marzipan. In den Teig habe ich zusätzlich eine großzügige Messerspitze Kardamompulver gegeben. Den Guss habe ich nicht mit Wasser, sondern mit Orangensaft angerührt und zwar 125g Puderzucker mit 2 EL Saft. Die Menge hat ganz knapp für alle Sterne (mittlere Ausstechformgröße) gereicht.
Beim nächsten Mal werde ich statt Wasser auch Orangensaft in den Teig geben. Die Kombination Orange und Zimt ist dabei einfach großartig.

Veganes Marmorgebäck

Wer zu Weihnachten vegan backen will, kommt um das beliebte Marmorgebäck nicht herum. Hier habe ich ein Rezept gewählt, das meinem mit Ei und Milch ähnlich ist.

Im Trend:  Weihnachtsbaum Cupcake Topper | Weihnachtliche Deko für Kuchen und Gebäck

Meine einzige Abwandlung dieses leckeren Rezeptes war, dass ich nur die Hälfte der Schokoglasur zubereitet habe und diese in dünnen Fäden über die Kekse habe laufen lassen. Die Kekse sind himmlisch schokoladig und ich garantiere dir: wer nicht weiss, das sie vegan sind, würde im Leben nicht drauf kommen!

Knallpinke Kipferl

In der Plätzchenheft-Beilage einer Frauenzeitschrift habe ich in diesem Jahr ein Rezept für Cassis-Kipferl entdeckt, das sich super einfach veganisieren lässt. Margarine statt Butter und fertig ist das Gebäck ohne tierische Produkte.

Da ich schwarze Johannisbeeren ohnehin sehr gerne mag und schon länger überlegt habe, mir für die Zubereitung von Cassis-Trüffel mal so ein Pulver zu bestellen, habe ich nun endlich zugeschlagen und das Fruchtpulver gekauft. Wirklich ein saurer, intensiver Spaß!

Die Kipferl schmecken säuerlich, fruchtig und ganz anders, als man es von den klassischen Vanillekipferln kennt. Der Teig ist intensiv pink und der Zucker mit dem Fruchtpulver zerläuft zart auf der warmen Kipferl-Oberfläche und färbt sie nochmal kräftiger ein.

Auf jeden Fall ein Erlebnis, optisch wie geschmacklich. Auch hier wäre ich niemals auf die Idee gekommen, dass das eine vegane Leckerei ist.

Weihnachten vegan backen – Ideen für vegane Kuchen und Torten

Wie ich in meinem Artikel über Weihnachtskuchen und Weihnachtstorten schon geschrieben habe, fehlt mir in der Vorweihnachtszeit oft einfach die Zeit, einen aufwändigen Kuchen zu backen. Es gibt diverse Plätzchenrezepte, die aus Traditionsgründen immer gebacken werden müssen. Ich denke zwar jedes Jahr, dass ich im Herbst einfach mal einen Probelauf starten könnte, jedoch ist mir dann oft einfach noch nicht ausreichend weihnachtlich zumute.

Im Trend:  Grundrezept für Kuchenteig | Rührteig, Biskuit, Hefeteig, Pizzateig und mehr!

Mit den umwerfend positiven Ergebnissen beim veganen Plätzchenbacken bin ich mittlerweile aber zuversichtlich, dass ich es einfach probieren kann. Und diese veganen Ideen klingen allesamt so lecker, dass es vielleicht sogar im Januar einen veganen Winterkuchen bei uns geben wird. Ich werde dann auf jeden Fall hier im Artikel ein Update darüber geben!

Vegane Blechkuchen zu Weihnachten

Vegane Kuchen und Torten mit Spekulatius

Lebkuchentorten zu Weihnachten vegan backen

Vegane Rührkuchen zu Weihnachten

Titelfoto: Aristotoo

❤️ Folge mir auch hier:

🚨 Aktuelle Angebote und Neuigkeiten
🎬 Youtube
🪴 TikTok
📌 Pinterest
🌁 Instagram
📞 Whatsapp
📕 Facebook
🐦 Twitter
🥘 Austausch von günstigen, köstlichen Rezepten!
🪷 Tägliche Motivation

🚨 Aktuelle Angebote und Neuigkeiten
🎬 Youtube
🪴 TikTok
📌 Pinterest
🌁 Instagram
📞 Whatsapp
📕 Facebook
🐦 Twitter
🥘 Austausch von günstigen, köstlichen Rezepten!
🪷 Tägliche Motivation

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge mir in sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?