Oreo Cheesecake ohne Backen. Super cremig, schnell und einfach!

Hinweis: In diesem Rezept für Oreo Cheesecake verwende und erwähne ich eine Keksmarke, die synonym für alle sehr dunklen Kakaokekse mit Cremefüllung verwendet wird. Ich habe dafür weder Geld noch Gratisprodukte erhalten, sondern habe die Kekse selbst gekauft. Daher: Werbung wegen Markennennung.

Lust auf Käsekuchen, der sahnig und gleichzeitig crunchy ist? Dann ist dieser Oreo Cheesecake genau das Richtige für dich! Er wird ganz einfach und ohne Backen zubereitet. Sahnig-cremig und dazu die knusprigen Keksstückchen. Ganz zu schweigen von dem wirklich umwerfenden Geschmack. Einfach ein richtiger Cookies & Cream Kuchen!

Affiliate-Hinweis:
Das Zubehör und die Produkte, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Kauf-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du ein Dankeschön schicken, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️
Das ist mir wichtig zu erwähnen: ich verlinke nur Produkte, die ich selbst benutze oder benutzen würde 🦉

Im Trend:  Gute Suppen Rezepte

Zutaten für eine Springform von 20cm

2 Rollen Oreo-Kekse à 154g
ca. 2 Esslöffel weiche Butter
450g Sahne-Frischkäse
110g Zucker
2 Prisen Salz
2 Becher Schlagsahne

Springform, idealerweise 20cm
Backpapier
Zerkleinerer oder alternativ einen Gefrierbeutel und ein Nudelholz oder einen Hammer (Küchentuch dazwischenlegen!)

Oreo Cheesecake

So bereitest Du den Oreo Cheesecake zu

Schneide aus dem Backpapier ein Stück aus, das den Boden der Springform bedeckt. So kannst du später die Kuchenstücke oder der gesamte Kuchen, falls er auf eine Kuchenplatte soll, leichter herausheben als wenn der Kuchenboden direkt in der Form liegt.
Zerkleinere etwa 200g der Oreo-Kekse sehr fein. Mische sie mit der weichen Butter (geht am besten mit den Händen) und drücke sie als Boden in die Springform.

Du kannst bei der Springform jeweils um eine Größe nach oben oder unten abweichen. Bei 18cm wird er höher und sollte idealerweise etwas länger als eine Stunde durchkühlen dürfen.
Bei 22 cm wird er flacher und Du brauchst evtl ein paar Kekse mehr für den Boden.
Für größere Formen nutze am Besten einen Backformumrechner.

Schlage die Sahne steif. Mische dann den Frischkäse mit dem Zucker und dem Salz. Die restlichen Kekse kannst Du entweder ebenfalls sehr fein zerkleinern, dann bekommst Du einen eher grauen Kuchen. Oder Du zerkleinerst sie nur grob, dann hast Du einen helleren Kuchen mit größeren Keksstücken.
Mische die Sahne unter den Frischkäse und hebe dann die Keksstücke unter.

Diese Masse füllst Du auf den Keksboden.

Anschließend muss der Kuchen mindestens eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

Oreo Cheesecake

Wenn Du magst, kannst Du ihn vor dem Servieren noch mit Keksstücken verzieren.

Guten Appetit!

Du hast noch mehr Lust auf erprobte, leckere Kuchen? Dann probiere mal den himmlischen Puddingkuchen oder den perfekten Butterkuchen!