Wunde Oberschenkel oder Wolf laufen vermeiden

Sommerzeit ist Zeit für Röcke, lang oder kurz. Du lässt die Strumpfhose weg und am Abend bemerkst Du ein unangenehmes Reiben. Die Haut ist rot und rau und wird schnell wund. Du hast dir einen Wolf gelaufen und wunde Oberschenkel.
Tagelang tut es weh, weil. die Haut der Oberschenkel aneinander reibt und gemeinsam mit dem Schweiss die Haut aufrubbelt. Du hast Dir einen Wolf gelaufen. Auf schlau heisst es Intertrigo und bezeichnet das Wundscheuern beispielsweise der Innenseiten der Oberschenkel.

Affiliate-Hinweis:
Das Zubehör und die Produkte, die Du kaufen kannst, habe ich mit einem Kauf-Link hier vorgestellt. Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision vom Händler. So kannst Du ein Dankeschön schicken, ohne einen Cent dafür ausgeben zu müssen ❤️
Das ist mir wichtig zu erwähnen: ich verlinke nur Produkte, die ich selbst benutze oder benutzen würde 🦉

Im Trend:  Silvester allein zuhause
Röcke tragen ist so schön. Leider sorgt das bei vielen Frauen für wunde Oberschenkelinnenseiten.

Damit bist Du nicht alleine – das ging mir auch viele Jahre lang so.

Falls Du auch mit dunklen Pünktchen nach der Rasur der Beine zu tun hast, schau doch mal in den Artikel Erdbeerbeine vermeiden.

Ich habe alles durchprobiert, was im Internet an Tipps gegen wunde Oberschenkel kursiert.
AUA!


Ich habe mir Deo auf die Beine gesprüht – wund.

Babypuder genommen – wund, und zwar so richtig.

Nylonstrumpfhosen habe ich abgeschnitten. Die haben sich hochgerollt und ich hatte wunde Oberschenkel.

Bandelettes, die hübschen Oberschenkel-Bänder, sind sexy – aber darin fühlte ich persönlich mich so gar nicht wohl.

Fazit – es half alles nichts und so trug ich auch im Hochsommer Hosen.

So lange, bis wir ein kleines Brainstorming über Sommerthemen hatten und dabei auch auf das leidige Thema Wundlaufen zu sprechen kamen.
Und plötzlich stand die Frage im Raum:


“Was ist denn mit Gleitmittel?”


Das wusste keine. Aber alle fanden den Gedanken logisch.
Und so hielt direkt am nächsten Wochenende eine Flasche Gleitgel Einzug in den Wunderbar’schen Haushalt.
Und im Juni dieses Jahres war es dann endlich wieder warm genug für Röcke – und das Experiment mit Gleitgel.

Um es kurz zu machen: es war ein voller Erfolg. So konnte ich den ganzen Tag im Rock unterwegs sein. Die Oberschenkel gleiten wirklich angenehm aneinander, nichts reibt, nichts wird rot oder wund. Durch die Wasserbasis fettet und fleckt nichts.
Je nach Wärme und Bewegung creme ich alle 1-2 Stunden dünn nach oder feuchte mit Wasser nach. Damit ich nicht mit der großen Flasche hantieren und Fragen beantworten muss, habe ich mir eine kleine Menge in eine Reise-Cremedose gepackt.


Seit ich dieses Zaubermittel entdeckt habe, trage ich fast nur noch Röcke. Ohne wunde Oberschenkel 🙂

Im Sommer einen Rock ohne Strumpfhose tragen. Wunderbar!

Mit meiner kleinen Dose in der Handtasche kann mir gar nichts passieren.

Und wenn es doch passiert ist?

Dann empfehle ich dir Aloe Vera Gel mit dem höchstmöglichen Anteil von Aloe, idealerweise 99%. Das kostet nicht viel und ist besonders im Sommer ein Wundermittel. Mein Geheimtipp ist, es im Kühlschrank aufzubewahren. Es kühlt, es unterstützt die Heilung der Haut und es wirkt antiseptisch.

Alternativ kannst Du auch ein Aloe After Sun Spray verwenden. Da sind zwar meist jede Menge Zusatzstoffe drin, es ist aber -ausser im Hochsommer- zumeist in jedem Drogeriemarkt für ein paar Euro zu bekommen.

Teile diesen wichtigen Tipp mit all Deinen Freundinnen, damit sie alle im Sommer ohne Schmerzen Röcke tragen können.
Und merk Dir den Trick auf Pinterest, damit Du auch im nächsten Sommer mit unversehrten Oberschenkeln durch den Sommer kommst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.