5 Zutaten, 5 Minuten: das Geheim-Rezept von der Nordsee!

5 Zutaten, 5 Minuten: das Geheim-Rezept von der Nordsee!

Ich liebe die Nordsee und ganz besonders die Insel Sylt! Von dort habe ich das folgende, superschnelle Rezept mitgebracht.
Eigentlich ist es als kalte Vorspeise gedacht. Ich muss aber gestehen, bis dahin schaffe ich es meist nicht – es ist auch warm so lecker, dass nur selten etwas übrig bleibt.
Wenn Du Garnelen magst, musst Du dieses Rezept unbedingt ausprobieren!

Zutaten:
1 Packung gefrorene Garnelen, mit oder ohne Kräuter nach Geschmack, c 250-300g
200ml Gemüsebrühe
Chiliflocken nach Geschmack
1-3 Knoblauchzehen, nach Geschmack
Petersilie, 1 EL frische oder 1 TL tiefgekühlte

Utensilien: Pfanne, Pfannenwender, Knoblauchpresse

In der Pfanne erwärmst Du die Gemüsebrühe und taust in der Flüssigkeit die tiefgefrorenen Garnelen auf.
Sobald der Block auseinanderfällt und die Garnelen einzeln in der Pfanne liegen, gibst Du die Chiliflocken dazu. Ich mag es gerne etwas schärfer, bei mir ist es meist ein knapper Teelöffel voll.
Alles durchrühren und bei mittlerer Hitze blubbern lassen.
Sobald die Garnelen leicht rosa werden, den Knoblauch dazupressen.
Hitze runterdrehen, weiterköcheln lassen. Wenn die Garnelen weiß-rosa sind, kommt noch Petersilie dazu.

Mit dem Sud in eine Schüssel füllen, abkühlen lassen, alles aufessen!

Ürigens, während ich das geschrieben habe, stand direkt neben mir die Schüssel, die ich Euch fotografiert habe. Da ich keine Hand zum Naschen freihatte, sind sie tatsächlich kalt geworden. Und das lohnt sich, sie schmecken nochmal lecker – aber es ist soooo schwer, so lange zu warten!

Schreib mir unbedingt, ob Du es geschafft hast, zu warten oder ob Du sie am Ende alle sofort gegessen hast!
Guten Appetit!

Wenn Dir dieses Rezept gefällt, dann merk es Dir auf Pinterest, damit Du es immer griffbereit hast!


So kommst DU gesund durch die Grippewelle

So kommst DU gesund durch die Grippewelle

So kommst du richtig, richtig gut durch die Erkältungszeit!

Der Erkältung sanft vorbeugen

Der Winter ist da und mit ihm auch die Erkältungszeit. Die echte Grippe ist eine schwere Erkrankung, die ärztlich behandelt werden sollte. Kleine und stärkere grippale Infekte, die durch Rhinoviren verursacht werden, kann man  in vielen Fällen auch mit Hausmitteln begleiten. Grundsätzlich gibt es bei einer Erkältung keine schnellere Heilung, sondern lediglich Möglichkeiten, die Symptome zu lindern. Husten und Schnupfen, Halsschmerzen, eine laufende Nase und dröhnende Nebenhöhlen brauchen ihre Zeit, um zu verschwinden.

Und was natürlich noch viel besser ist: vorbeugen. Denn die Viren brauchen bestimmte Bedingungen, um sich gut entwickeln zu können. Zum Beispiel trockene Luft und Kälte. Und jemanden, der die Viren in seinen Körper bringt. Dafür reicht unter ungünstigen Umständen schon ein kurzes Kratzen am Augenlid aus.
Aber: mit verblüffend einfach kleinen Tricks kannst du den Erkältungsviren ein Schnippchen schlagen und gesund bleiben:

Erkältung warm anziehen

Halte dich schön warm!

In einem Körper, der sich anstrengen muss, um seine Temperatur zu halten, haben die Erkältungsviren leichtes Spiel.
Achte darauf, dass deine Füße schön warm sind. Dies kannst du beispielsweise durch warme Einlegesohlen unterstützen. Trage die Mütze nicht nur stylisch indoor, sondern vor allem draußen und benutze einen Schal.

So kommst DU gesund durch die Grippewelle!

So kommst DU gesund durch die Grippewelle! #tipps #gesundheit #erkältung #grippe #krank #hausmittel #hausmittelerkältung

Trinke ausreichend

Trockene Schleimhäute sind für Krankheitserreger eine weit offene Tür. Warme Heizungsluft lässt deine Nasenschleimhaut zusätzlich austrocknen und macht es der nächsten Erkältung leicht. ‘Trinke daher viel und gerne auch viele heiße Getränke. Jedes Mal, wenn du einen Schluck nimmst, gelangt der Dampf in deine Nase und befeuchtet die Nasenschleimhaut. Das tut nicht nur gut, sondern hilft dir auch dabei, gesund zu bleiben.

Schlafe viel

Im Schlaf erholt sich unser Körper und tankt seine Akkus wieder auf. Gleichzeitig läuft das Immunsystem auf Hochtouren und kümmert sich um ungebetene Gäste. Wenn du zu wenig schläfst, nimmst du deinem Körper eine wichtige Kraftquelle. Versuche, deinen Ruhezeiten eine hohe Priorität einzuräumen. Und versuche, Stress zu vermeiden. Wir haben übrigens  3 hilfreiche Tipps gegen Stress in der Weihnachtszeit zusammengestellt.

Abstand

Meide Menschenmengen. Meinem Immunsystem tut es sehr gut, bei nahezu jedem Wetter Fahrrad zu fahren. Die Bewegung hält mich fit und warm. Ich halte mich weniger unter Menschen auf, die vielleicht gerade deshalb die Bahn nehmen, weil sie krank sind.

Achte außerdem darauf, nicht mit ungewaschenen Händen in dein Gesicht zu fassen. Besonders die Augen sind eine fantastische Eintrittspforte für Krankheitserreger.

Die kleine chemische Keule

Wenn du den Kontakt zu größeren Menschenmengen nicht vermeiden kannst und z.B.  öffentliche Verkehrsmittel nutzt, können Desinfektionsmittel hilfreich sein. In den Wintermonaten benutze ich eine antibakerielle Seife. Die gibt es zu günstigen Preisen in jeder Drogerie. Außerdem habe ich immer eine kleine Flasche Desinfektionsgel in der Tasche. Wenn ich einen Knopf in der S-Bahn drücken muss, dann benutze ich danach etwas von dem Gel.  Wer jemals zur Erkältungszeit in der Berliner S-Bahn war und beobachtet hat, wie viele Leute in die Hände niesen, kann mich verstehen.


Eigentlich ganz einfach, oder? Komm gut durch den Winter und teile diesen Artikel mit deinen Freunden, damit die Erkältungsviren keine Chance haben!

Schöner leben ohne Erkältung
So kommst DU gesund durch die Grippewelle! #tipps #gesundheit #erkältung #grippe #krank #hausmittel #hausmittelerkältung

Pin It on Pinterest