Juckende Kopfhaut – mit diesem Hausmittel im Handumdrehen Vergangenheit

Juckende Kopfhaut – mit diesem Hausmittel im Handumdrehen Vergangenheit

In der kalten Jahreszeit passiert es besonders häufig. Durch die trockene Heizungsluft und das ständige Mützentragen wird die Kopfhaut trocken. Sie juckt und schuppt. Selbst das mildeste Shampoo kann nicht helfen. Das dauernde Kratzen am Kopf ist peinlich und hilft auch überhaupt nicht.

Gratis-Tipp: Hausmittel gegen juckende Kopfhaut
Gratis-Tipp: Hausmittel gegen juckende Kopfhaut

Wir kennen das Problem – und haben viel ausprobiert, von teuren Apotheken-Shampoos über vegane selbst gemachte Haarmasken bis hin zu Argan-Öl-Packungen, mit denen wir uns die gute Bettwäsche eingeferkelt haben.

Wie so oft, ist die Lösung simpel und auch noch günstig und wirkt nach der ersten Anwendung.
Alles, was Du brauchst, ist ….
Apfelessig!

Je nachdem, welche Qualität Du möchtest, bist Du schon für unter einem Euro dabei.

So geht es:
Du gehst mit einem großen Becher und dem Apfelessig unter die Dusche.
Deine Haare wäschst Du wie immer und spülst sie gründlich aus.
Anschließend mischst Du im Becher 1/3 Apfelessig und 2/3 lauwarmes Wasser.
Diese Mischung lässt Du langsam über Deinen Kopf fliessen, damit es sich gut über die ganze Kopfhaut verteilen kann.
Leg Dir einen Waschlappen bereit, damit Du ggf Tropfen aus dem Gesicht wischen kannst.
Die Essig-Wasser-Mischung wird nicht ausgespült, die Haare werden nur vorsichtig ein wenig ausgedrückt.
Keine Sorge – der Essiggeruch verfliegt mit dem Trocknen und die Haare werden sich weich anfühlen und schön glänzen.

Und Dir wird nach Stunden auffallen, dass es heute noch gar nicht gejuckt hat :-).
Du kannst diese Behandlung nach jeder Haarwäsche durchführen und auch mit dem Verhältnis Essig und Wasser experimentieren. Wenn wir viel Glanz wollen, dann nehmen wir ein Verhältnis von 1:1 mit kaltem Wasser.

Gratis-Tipp: Hausmittel gegen juckende Kopfhaut
Gratis-Tipp: Hausmittel gegen juckende Kopfhaut
Mützen stricken lernen

Mützen stricken lernen

Mützen und Beanies stricken lernen

Wenn man weiß, wie es geht, ist eine Mütze im Handumdrehen an einem Film-Abend nebenher gestrickt.
Wir haben wieder ein paar leicht verständliche Video-Anleitungen für euch herausgesucht.
Damit könnt ihr euch selber eine Mütze oder eine Beanie passend zu euren Winter-Outfits stricken!
Oder ihr beschenkt damit jemanden zu Weihnachten. Was für eine schöne, persönliche Idee!

Bommelmütze aus dickem Garn mit Zopf-Optik


Passende Wolle ist zB diese fliederfarbene Schurwolle.
Sie wird mit dieser Nadelstärke verstrickt.

 

Ganz schlichte Beanie, perfekt für Anfängerinnen!


Wir haben euch die Wolle in einem fröhlichen Türkis-Ton herausgesucht.
Das Rundstricknadel-Set kannst du hier kaufen.

 

Geht ganz schnell und einfach: die Wurm-Mütze


Die gemusterte und strukturierte Wolle bekommst du hier.
Gestrickt wird sie mit einer 10er Nadel.

Ist eine neue Lieblingsmütze dabei?
Wenn die die Anleitungen helfen, dann merk sie dir auf Pinterest, damit du sie immer wiederfindest!

 

Mützen und Beanies ganz leicht selber stricken
Kuchenteig – Grundrezept

Kuchenteig – Grundrezept

Grundrezept für Kuchenteig. Wie von Oma! Am Anfang eines jeden Kuchens steht der Teig. Gut dran ist, wer dann schnell ein gutes Grundrezept zur Hand hat. Hier ist unsere praktische Übersicht! #kuchen #kuchenteig #grundrezept #basics #backen

Kuchenteige – Grundrezepte

Am Anfang eines jeden Kuchens steht der richtige Teig. Wie war das denn gleich nochmal mit dem Biskuit, wie lange muss ich ihn rühren und welche Temperatur sollen die Zutaten haben?
Gut dran ist, wer dann schnell eine gute Antwort zur Hand hat.
Was man immer gebrauchen kann: eine kurze Übersicht und leicht verständliche Anleitungen, wie man die wichtigsten Kuchenteige zubereitet.
Hier ist sie – und ganz unten findest du sogar noch die Anleitung für perfekten selbstgemachten Pizzateig!

Kuchenteig Grundrezepte:

Rührteig Basisrezept

Perfekt für Marmorkuchen, Schokokuchen, alle Kastenkuchen

Biskuit – flaumiges Grundrezept

Für Prinzesstorten, einfache und mehrstöckige Torten, Obstkuchen, mit Buttercreme oder Sahnecreme gefüllt.

 

Hefeteig ganz einfach

Der Klassiker für Blechkuchen, Obstkuchen, Butterkuchen

 

Mürbeteig – Grundrezept für den vielseitigen Kuchenteig

Der Plätzchenteig, auch für süße Tartes, Obstböden oder Blechkuchen wunderbar geeignet

 

Plunderteig – für süße oder salzige Teilchen

Für Obstteilchen oder Fingerfood

 

Brandteig

Luftig-kross für Windbeutel und Churros

Grundteig Pizzateig und Herzhaftes

Pizzateig

So einfach selbst gemacht, lässt sich übrigens auch wunderbar auf Backpapier ausrollen, zusammen mit dem Backpapier einrollen und dann einfrieren!

Dies war unsere kurze, hilfreiche Übersicht für alle angehenden Küchenfeen und alle alten Hasen, die gerne vor dem Backen schnell nochmal nachschauen, ob sie es richtig in Erinnerung haben.
Wenn dir der Artikel helfen konnte, dann merke ihn dir auf Pinterest, damit du ihn immer wiederfindest!

Katzen-Senioren: Tipps für die Wohnung

Katzen-Senioren: Tipps für die Wohnung

Tipps für eine Wohnung, die alten Katzen gerecht wird #katze #alt #senior #altekatze
Wenn Katzen älter werden, brauchen sie in manchen Dingen sanfte Unterstützung. So kannst du deine Wohnung Katzen-Senioren-gerecht einrichten.

Den Haushalt Katzen-Senioren gerecht gestalten

In unserem Haushalt leben mehrere Katzen, von denen zwei lange schon die Schwelle zum Katzen-Senioren-Alter überschritten haben.
Es geht ihnen dank wirklich gutem Futter, regelmäßigen speziellen Senioren-Checkups beim Tierarzt und großer Liebe sehr gut.

Verhindern lässt es sich nicht – aber leichter machen können wir es!

Dennoch können wir die Realität nicht ausblenden: sie schlafen mehr, sind weniger aktiv und irgendwann wird er da sein, der Tag, an dem manche Dinge nicht mehr so gut klappen.
Katzen und Kater sind Meister darin, so lange wie möglich zu verbergen, wenn etwas weh tut – wir möchten hier beizeiten gegensteuern, damit die Fellpopos sich nicht quälen müssen.

Wenn Katzen älter werden, brauchen sie in manchen Dingen sanfte Unterstützung. So kannst du deine Wohnung Katzen-Senioren-gerecht einrichten.

Wir haben deshalb jetzt schon angefangen, unsere Wohnung Katzen-Senioren-freundlich zu gestalten. Ich habe dafür einige Erfahrungsberichte gelesen, mich in verschiedenen Internetgruppen schlau gemacht und festgestellt:

Das ist eine kleine Wissenschaft.

Einige Dinge haben wir bereits seit langem, andere haben wir angeschafft oder werden sie besorgen oder bauen.

Ich  möchte heute gerne meine kleine Liste mit euch teilen – vielleicht lebt mit euch auch ein älteres Kätzchen, dem ihr etwas Gutes tun möchtet?

***Dieser Artikel bietet Affiliate-Links an***

Hohe Näpfe

Manche Katzen fressen sehr manierlich, da kann man einfach die gewohnten Näpfe höher stellen, beispielsweise auf Backsteine, ein selbst gebautes kleines Holzregal oder einen Buchstapel.
Der Vorteil hierbei ist, dass man die genaue Größe der Katze beachten kann.
Unsere Katzen gehören leider nicht zu dieser Sorte. Sie schieben ihre Näpfe überall hin. Wir hatten zwischendrin auch mal schwere Gestelle, die waren dann halt einfach lauter beim Schieben.

Wir haben irgendwann den hohen Fressnapf von Catit ausprobiert und der wird auch noch geschoben, kann aber nirgendwo mehr drunter rutschen.
Der Napf hat eine große Ess-Fläche für Nassfutter oder Barf. Wer Trockenfutter füttert, tut dem Jagdinstinkt seiner Katze einen großen Gefallen, denn aus der Vertiefung werden die einzelnen Stückchen mit Begeisterung herausgeangelt.
Wir füllen dort rohe Fleischstückchen hinein, das funktioniert auch prima.
Den “Teller” kann man abnehmen und im Bauch befindet sich Stauraum. In diesen Stauraum kann man übrigens auch heisses Wasser füllen, das dann das Nassfutter wärmt und mehr Geruchsstoffe produziert – perfekt für alte, schlecht essende Katzen-Senioren.
Du kannst den Napf hier bestellen.

Nachtlichter

Ebenso wie Menschen beginnen auch Katzen, irgendwann “schlechter zu sehen”. Mit kleinen Lichtern kann man es ihnen nachts ein wenig leichter machen.
Wir haben uns für Lichter entschieden, die mit Steckdosen benutzt werden, um Batteriemüll zu vermeiden. Das schränkt uns zwar ein wenig in der Gestaltung ein, dafür leuchten sie aber immer.
Angebracht haben wir sie überall dort, wo es bei uns nachts wirklich dunkel ist, also kein oder kaum Licht aus den Fenstern oder umliegenden Räumen hinfällt. So haben wir vor allem den Weg vom Bett zum Futternapf und zur Katzentoilette mit den Lichtern versehen.
Wir haben uns nach einigem Ausprobieren für die Tropfenform von Emotionlite entschieden.

Sie geben ein sehr angenehmes Licht, das nicht blendet und dennoch auch für uns Menschen ausreicht, um den Weg zu finden.
Der Bewegungsmelder ist gut, er reagiert auf die Katzen und das Licht geht zuverlässig an.
Momentan sind die tollen Lichter ausverkauft, sobald sie wieder erhältlich sind, kannst du sie hier bestellen.

Kratzbaum

Wir haben mittlerweile nach vielen Jahren einen halben Kratzbaumwald zuhause. Eigentlich wollen wir nach einer Neuanschaffung den alten Kratzbaum entsorgen, aber irgendwie passt es schon immer – und die Fellnasen finden es super, von einem Baum zum andern zu springen.

In diesem Jahr hat dieser, eher niedrige Kratzbaum, unsere Sammlung erweitert. Wir haben ihn vor allem deshalb bestellt, um seine Eigenschaften als “Treppe” kennenzulernen. Die Katzen-Senioren können auf ihm leicht zu höher gelegenen Sitzflächen gelangen, was neuerdings immer öfter in Anspruch genommen wird.
Sollte eines Tages deutlich werden, dass das Springen nicht mehr so gut geht, würden wir diesen Baum mehrfach aufstellen.
Du kannst den Kratzbaum versandkostenfrei hier bestellen.

Heizdecken

Im Freundeskreis nennt man uns schon Heizdecken-Millionäre, weil bei uns überall Heizkissen liegen. Es gibt sogar eine Katze und eine Heizmatte (nämlich diese hier), die funktionieren ganz von alleine miteinander. Geht die Heizdecke nach 90 Minuten aus, braucht die Katze nur auf den großen runden Punkt zu tappsen, und sie geht wieder für 90 Minuten an. Das hatte die Katze trotz des hohen Alters innerhalb von einer Woche drauf!

Wir haben schon lange Heizdecken und Heizkissen im Gebrauch. Da Katzen Wärme so sehr lieben, sind sie bei uns viel im Einsatz und gehen natürlich auch irgendwann kaputt.
Inzwischen haben wir die letzte kaputte Heizdecke durch ein großes, modernes Heizkissen ersetzt:

Diese Kissen sind beinahe mehr dünne Deckchen, total flexibel und vor allem waschbar. Wenn man ein entsprechend großes hat, kann man sogar eine Katze darin einrollen – sie lieben es!
Wir empfehlen, die Kissen mit 6 verschiedenen Temperaturstufen zu nehmen. Wir haben auch ein Kissen mit 3 Stufen, das ist aber bei 1 oft noch zu kalt und bei 2 schon wieder zu heiss.
Manchmal hat man bei den Kissen Glück und bekommt sie in den Blitzangeboten 30% günstiger.

Katzentreppen

Dazu können wir noch nichts sagen. Wir schwanken noch zwischen Selberbauen, da haben wir noch keine konkrete Idee oder halt ganz einfallslos eine kaufen, wobei da dann natürlich auch die Frage aufkommt, wie hoch die Stufen noch sein können, eher abwischbar oder lieber weich bezogen?

Mit diesen Treppen würden wir sämtliche Betten, Sofas und ggf auch Kratzbäume ausstatten, um die Katzen nirgendwo auszuschließen und ihnen so lange wie möglich alle Entscheidungen, wo sie wann wie lange sind, selbst zu überlassen.
Wir haben als eine Vorstufe derzeit die alten Wippbananen von IKEA, die unsere Kinder nicht mehr benutzen, als Mini-Aufstiegshilfe vor die Betten gelegt. Meist werden sie ignoriert, aber es gibt bereits Tage, da werden sie gerne in Anspruch genommen.

Das sind unsere Anfänge für ein Altersheim für Katzen. Fehlt etwas? Magst du uns von deinen Erfahrungen berichten? Lass uns gerne einen Kommentar da, wir freuen uns, von dir zu lesen!

Aphten – das hilft wirklich!

Aphten – das hilft wirklich!

Was du gegen Aphten tun kannst
Schöner leben ohne Aphten

Schnelle Hilfe und Vorbeugung bei Aphten

***Dieser Artikel bietet auch Affiliate-Links an***

Die fiesen kleinen Biester heißen Aften, Aphten, Schleimhautläsionen, Entzündungen. Manche Betroffene beschreiben sie als Blasen, andere wiederum als Löcher.
Eines haben alle gemeinsam: sie tun unvorstellbar weh. Laut einer Stimme aus unserem Team sind sie eindeutig schmerzhafter als eine Geburt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von un mode de vie sain (@conseil_de_comptoir) am


Wir haben in unserem Team mehrere Frauen, die darunter leiden und somit viele Jahrzehnte Erfahrung im Ausprobieren von Tipps und im Geld rauswerfen für Medikamente, die nicht halten, was sie versprechen.

Heute möchten wir euch in Kürze ein paar Basics mitgeben und unsere Top 5 Tipps, mit denen ihr den weißen Teufelchen entweder den Garaus machen könnt oder sie gar nicht erst bei euch ankommen lasst.

Die Basics bei Aphten-Erkrankung

Es klingt so banal, aber es ist im stressigen Alltag leider oft gar nicht so leicht umzusetzen. Probiere es trotzdem, der Lohn ist eine verkürzte Leidenszeit:

Genug Schlaf, wenig Stress und ausreichend trinken.

Wann immer dich die Aften erwischen: versuche, im Alltag einen Gang runterzuschalten. Halte Stress so weit wie möglich fern und gönn dir eine Extraportion Schlaf. Wie du einigermaßen schmerzfrei einschlafen kannst, liest du weiter unten.
Bei Aften helfen kleine Ruhepausen zwischendurch

Trink so viel wie möglich. Manche von uns leiden unter Aphten so sehr, dass auch das Trinken kaum noch möglich ist. Fatalerweise verlängert das die Dauer der Erkrankung und verstärkt durch den trockenen Mund auch den Schmerz.
Wir haben deshalb immer dünne Strohhalme im Haus, mit denen sich einigermaßen schmerzfrei trinken lässt. Übrigens: weißer Traubensaft “beisst” nicht und versorgt dich mit Energie, wenn es so schlimm ist, dass du nicht einmal mehr essen magst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Joshua Calvin (@joshua.calvin_) am


Darüber hinaus kannst du dir in der Apotheke jede Menge Mittelchen besorgen. Man kann da durchaus eine Menge Geld ausgeben – wissen wir. Haben wir auch gemacht. Und dabei so manchen Schiffbruch erlitten, es gab sogar Mittel, die alles nur noch schlimmer gemacht haben, so dass wir die teure Reißleine “bei unserer HNO-Ärztin lasern lassen” gezogen haben :-(.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mylène J. Ronda (@mylenej.ronda) am


Wir möchten dir hier unsere Top 5 der hilfreichen Mittel zeigen. Wir haben all diese Sachen teilweise seit Jahren im Einsatz und uns helfen sie sehr.

Wichtig: diese Tipps können und wollen keinen Arztbesuch ersetzen. Bitte lass zunächst abklären. ob deine Aphten eventuell ein Zeichen einer schwerwiegenderen Erkrankung sind!

Unsere Top 5 Geheimwaffen gegen Aphten



Nummer 5 – Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein Multitalent. In den Präparaten von Bloxaphte hilft sie unterstützend bei der Heilung mit. Hat sich bei uns über Jahre bewährt – die Biester verschwinden damit wirklich ein wenig schneller. Und – es gibt das als Spray, was superklasse ist, da man so die Wunden nicht direkt berühren muss.

 

Nummer 4 – örtlich betäubende Salben

Eine gute Unterstützung können spezielle Salben sein, die die Schleimhaut kurzfristig betäuben. Die Wirkung reicht aus, um etwas zu essen oder um ohne Schmerzen einzuschlafen.
Eine solche Salbe ist beispielsweise das Dentinox, das vielen von uns ein Begriff ist; oder speziell das Kamistad Gel für Erwachsene.

 

Nummer 3 – Schmerzstillende Hafttabletten

Wenn die Afte dort ist, wo wenig “Bewegung” ist, dann können die Aftab Haftabletten sehr, sehr hilfreich sein. Sie sind dann auch perfekt geeignet, um in der Nacht ein wenig Ruhe vor den Schmerzen zu finden und schlafen zu können.
Befindet sich die Afte zB an der Zunge oder an einer Ecke, halten die Tabletten leider nicht so gut. Sie lösen sich schneller. Für eine Mahlzeit oder ein Mittagsschläfchen hält sie aber sicher.

Nummer 2 – Betäubendes Spray

Wir haben daheim immer eine Flasche  Tantum Verde. Das Spray lässt sich anwenden, ohne die schmerzhafte Stelle berühren zu müssen, betäubt und wirkt entzündungshemmend. In Kombination mit Kamistad Gel oder Aftab Haftabletten eine gute Sache, wenn man sprechen muss oder will.

Unsere Nummer 1 – intensive Vorsorge und Mundhygiene




Seit wir geradezu neurotisch mit unserer Mundhygiene geworden sind, sind Aften bei uns so gut wie vergessen.
Nachdem einer von uns auffiel, dass sie nach einer professionellen Zahnreinigung immer erst einmal gar keine Aften mehr hatte, haben wir den Rhythmus enger gesetzt und können bestätigen: das beugt wirklich sehr gut vor!
Da bei uns die Krankenkasse solche Behandlungen bezuschusst, geht es auch nicht allzu sehr ins Geld und mal ehrlich: wer von Euch würde nicht auch Geld zahlen, um diese Schmerzen nicht aushalten zu müssen?
Ein weiterer Baustein unserer Vorbeugung besteht darin, nach Lebensmitteln, die “heikel” sind, wie zB Ananas, Kiwi oder ein saures Fruchtgummi, gründlichst und schnellstmöglich den Mund mit klarem Wasser zu spülen.
Und natürlich: mindestens jeden Abend Zahnseide verwenden, um krank machenden Bakterien keine Chance zu geben.

Wenn es uns doch erwischt, beispielsweise bei einem geschwächten Immunsystem nach einem Infekt, helfen uns die Basics (viel Schlaf, viel Trinken mit Strohhalm, Schmerzmittel und eines der betäubenden Medikamente).

Wir hoffen, wir konnten Dir mit unseren Erfahrungen und Tipps ein wenig helfen.
Wenn du ausführlichere Erfahrungs-Berichte zu einzelnen Produkten lesen möchtest, dann schreib uns deinen Wunsch in die Kommentare!

Hast du Geheimtipps, die andere Betroffene auch unbedingt ausprobieren sollten? Teil sie mit uns, wir sind immer dankbar für neue, hilfreiche Tipps.

Übrigens: da Aften oft ein Zeichen eines geschwächten Immunsystems sind, macht es Sinn, auch Erkältungen vorzubeugen. Wir haben darüber einen Artikel geschrieben. Du kannst ihn hier nachlesen.

Wir wünschen dir gute Besserung!

Pin It on Pinterest