So kannst du deinen Hund vor dem Silvester Feuerwerk beruhigen

Feuerwerk an Silvester – eine Qual für die Tiere

Schätzungen zufolge werden in diesem Jahr in Deutschland  137 Millionen Euro für privates Silvester – Feuerwerk ausgegeben.
Die Leidtragenden dieser Industrie sind die Tiere. Wildtiere ebenso wie unsere Haustiere werden vom Lärm und den unerwarteten Lichteffekten fürchterlich erschreckt. Bedauerlicherweise können wir unseren Tieren nicht erklären, was vor sich geht. Wäre das möglich, würde es vieles leichter machen.
Glücklicherweise gibt es aber ein paar gute Tipps, wie man ihnen zumindest ein kleines bisschen dabei helfen kann, ihren Stress zu reduzieren.

So kannst du den Krach zu Silvester für dein Tier erträglicher machen

Der allererste Punkt ist natürlich das eigene Verhalten. Reduziere deinen eigenen Gebrauch von Feuerwerk auf ein Minimum.
Viele Menschen denken gar nicht daran, dass sie mit ihrem Silvesterfeuerwerk Tiere verängstigen. Wenn du dein Wissen weitergibst, haben sie die Möglichkeit, sich umzuentscheiden und werden vielleicht weniger oder gar kein Feuerwerk kaufen.

Viele Menschen wissen gar nicht, wie sehr sie die Tiere mit der Böllerei erschrecken


Paradiesische Orte ganz ohne Feuerwerk

Wenn es dir irgendwie möglich ist, dann schnapp dir deine Lieben samt der Tiere und fahrt entweder in eine einsame Berghütte oder dorthin, wo kein privates Feuerwerk stattfindet. Auf Sylt und Amrum gibt es kein Feuerwerk, auch rund um den Harz in Städten wie Goslar oder Quedlinburg darf nicht geknallt werden. Auch in den Niederlanden und in Frankreich ist privates Feuerwerk verboten.

Mit Musik geht’s leichter

Bleibst du mit deinen Tieren hier, dann lasse Türen und Fenster geschlossen. Hast du Rolläden, dann lasse diese herunter. Auch Vorhänge können das grelle Licht dämpfen.
Lass Musik laufen, die dein Tier mag und an die es sich in ruhigen Zeiten gewöhnt hat. Es gibt spezielle Beruhigungsmusik, die für Tiere komponiert wurde. Das hört sich auch für uns Menschen recht angenehm an und kann im Hintergrund mitlaufen. Beispiele findest du für Hunde und Katzen bei Youtube. Wenn du Amazon Unlimited nutzt,  kannst du kostenfrei Beruhigungsmusik für Hunde und Katzen abrufen.


Deine Körpersprache ist wichtig

Dein Verhalten sagt deinem Tier sehr viel. Bist du anders als sonst, sprichst öfter mit ihm und verhältst dich auch anderweitig “auffällig”, dann wird dein Tier vermuten, dass etwas nicht stimmt. Das wird ihm zusätzlichen Stress verursachen. Deshalb versuche, dich genau so wie sonst zu verhalten, um deinem Tier zu signalisieren: “alles ok, das da draußen betrifft uns nicht”.

Die Angst verstört die Tiere oft tagelang


Nähe und Rückzugsmöglichkeit

Biete deinem Tier Rückzugsmöglichkeiten. Das kann ein ruhiger gelegenes Zimmer nach hinten raus sein, ein besonders attraktiver Pappkarton, eine weiche Unterlage in der hintersten Ecke unterm Sofa oder ein Berg Decken zum Eingraben. Wichtig ist, dass du dein Tier nicht wegsperrst und immer erreichbar bist. Biete die Möglichkeit zum Körperkontakt an. Das Kontaktliegen erfüllt bei Hunden und Katzen wichtige soziale Bedürfnisse. Hierbei wird Oxytocin gebildet, das wiederum den Stresspegel senkt.

Katzen und Silvesterfeuerwerk
Ganz wichtig: Rückzugsmöglichkeiten schaffen

Kleine und große Geschäfte

Denke daran, rechtzeitig und n der Leine Gassi zu gehen. Wenn um 23:55 die Blase drückt, ist das kein guter Zeitpunkt. Für Freigänger-Katzen kannst du eine Katzentoilette mit Erde von draußen füllen und sie anbieten.

Beruhigende Kleidung

Für Hunde und auch für Katzen gibt es spezielle sogenannte Thundershirts. Das sind eng anliegende Pullis, die Druck auf den Oberkörper ausüben und dadurch beruhigend wirken. Bitte unbedingt schon etwas früher als Silvester anprobieren, damit dein Liebling sich daran gewöhnen kann und keinen zusätzlichen Stress durch das ungewohnte Kleidungsstück hat. Vielleicht ist das sogar noch eine Idee für ein Last Minute – Weihnachtsgeschenk?

Beruhigende Düfte

Viele Tiere lassen sich auch durch den Einsatz von Pheromonen beruhigen. Pheromone sind Duftstoffe, die der Katze oder dem Hund signalisieren “alles prima hier, du kannst dich wohlfühlen”. Für uns Menschen sind diese Stoffe komplett geruchlos und stören gar nicht.  Pheromone gibt es in ganz unterschiedlichen Formen. Für Katzen bietet sich beispielsweise ein Verdampfer an, der die gesamte Wohnung beduftet. Für Hunde gibt es neben dem Verdampfer auch Halsbänder oder Tabletten.

Besonders leckeres Futter und die täglichen Streicheleinheiten sollten natürlich eine Selbstverständlichkeit an diesem aufregenden Tag sein.

Der große Bogen um den Müll am nächsten Tag

Hunde und Katzen beim Silvester Feuerwerk
Am Neujahrstag unbedingt angeleint Gassi gehen und einen großen Bogen um Feuerwerksmüll machen

Und am nächsten Tag bitte unbedingt auch noch mit Leine Gassi gehen und darauf achten, dass dein Hund nichts von den schwefelhaltigen Feuerwerksresten wegmampft!

Wir wünschen dir und deiner süßen Fellnase einen guten Rutsch ins neue Jahr und gute Entspannung am Neujahrstag, wenn es langsam wieder ruhiger wird!

Hast du noch einen Tipp für uns oder magst uns dein persönliches Geheimrezept verraten, wie du mit deinem Tier den Silvesterabend gut überstehst? Dann lass uns doch einen Kommentar da 🙂

Und denke daran, diesen Beitrag mit deinen Freunde zu teilen, damit sie auch alle das Beste für ihre Tiere tun können!

Pin It on Pinterest

Share This

Merke es Dir in Deinem Profil, damit Du es schnell wiederfindest!

Oder zeig es Deinen Freundinnen :-)