Gesund abnehmen mit unseren Psychotricks

Gerade nach den Feiertagen, wenn es so langsam wieder auf die warme Jahreszeit zugeht, sind wir oft kritisch mit uns selbst. Viele von uns würden gerne ihr Gewicht ein wenig reduzieren, aber der Gedanke an Sport und Diäten lähmt geradezu.
Wie wäre es, wenn du es einmal ohne Sport probierst? Mit unseren kleinen Psycho-Tricks überlistest du dich selbst und reduzierst dein Gewicht langsam, sanft und hältst es anschließend leicht. Wunder solltest du nicht erwarten, solche Sachen wie “10 Kilo in 2 Wochen abnehmen” sind dabei nicht drin – und das ist auch ganz gut so, denn langsame Gewichtsreduktion ist wirksamer und nachhaltiger als Hauruck-Methoden.
Wenn du unsere Tricks befolgst und die geänderten Gewohnheiten fest in deiner täglichen Routine verankert hast, dann wird sich deine Figur ganz langsam verändern. Du wirst automatisch abnehmen, ohne dass du dich um irgendetwas kümmern musst.
Und, das allerwichtigste: du bleibst gesund bei dieser Aktion!


So schaffst du es

Wasser

Trick 1 – Bei Durst zuerst einmal Wasser!

Aus Gewohnheit stehen bei uns oft die Softdrinks griffbereit. Sind wir durstig, greifen wir danach und nehmen so bei der notwendigen Wasseraufnahme viele unnötige Kalorien zu uns.
Packe die Softdrinks nach hinten in den Kühlschrank, wo du dich mehr anstrengen musst, sie zu bekommen. Stelle dir gleichzeitig eine Flasche Wasser griffbereit.
Hier machst du aus deinem inneren faulen Schweinehund einen unfreiwilligen Helfer. Und wenn der Durst gestillt ist, kannst du ein kleines Glas deines Lieblings-Softdrinks wirklich genießen.

Obst und Nuesse

Trick 2 – Süßigkeiten aus dem Blickfeld

Dieser Trick funktioniert ähnlich wie Trick 1. Besorge dir dein Lieblingsobst oder deine Lieblingsnüsse. Lege sie leicht erreichbar bereit und räum deinen Vorrat an Süßigkeiten weit hinten in den Schrank. Am besten in eine Dose oder Kiste mit Deckel. so dass alles aus deinem Blickfeld verschwindet. Wasche das Obst ab und schütte die Nüsse in eine Schüssel. Packt dich ein kleiner Hunger zwischendurch, ist der Griff in die Nußschale oder zum Apfel schneller erledigt als das umständliche Kramen nach der Naschbox. Und wenn du die erste große Hungerwelle mit Nüssen und Obst gedämpft hast, kannst du immer noch nach deinen Naschereien angeln. Vorausgesetzt, dein Schweinehund erlaubt es.
Und wieder schlägst du deinen inneren Schweinehund mit seinen eigenen Waffen.

Rohkost hilft beim Abnehmen

Trick 3 – der Gemüseteller

Stelle zu jeder Mahlzeit auch einen Teller mit mundgerecht geschnittener Rohkost auf den Tisch. Du kannst ganz nach deinem Geschmack auswählen. Paprikastreifen, Kohlrabischnitze, Gurkenscheiben, halbe kleine Tomaten – alles, was du magst, ist erlaubt.
So versorgst du nicht nur deinen Körper mit extra Vitaminen, sondern tauschst auch einen Teil der Sahnesauce und andere Kalorien gegen das Gemüse, denn das braucht ja auch Platz im Magen.

Obstteller hilft beim Abnehmen

Trick 4 – der Obstteller

Wenn du ein Mensch bist, der dazu neigt, bei Stress oder Langeweile zu essen, dann verankere den Obstteller in deinem Leben. Stell dir statt der Pralinenschachtel einen Teller mit mundgerecht geschnittenem Obst auf den Schreibtisch. So kannst du unbewusst immer wieder zugreifen – und tust dir dabei diesmal aber etwas Gutes, denn Obst hat nunmal mehr Vitamine und Mineralstoffe als kleine Schokoeier mit Nußfüllung.
Das Gleiche kannst du abends vor dem DVD-Abend machen. Wenn du ohnehin abgelenkt bist und nur aus Gewohnheit immer wieder die Hand ausstreckst und danach zum Mund führst, kannst du auch Obst und Nüsse statt Chips und Schokolade essen, oder?

Smoothies

Trick 5 – Smoothies sind die besten!

Bist du ein Mensch, der eher nichts frühstücken mag und dann heißhungrig eine fettige Zwischenmahlzeit verschlingt? Probiere mal einen milden Smoothie aus. Fang an mit einem Minischlückchen morgens. So hat dein Körper eine kleine Energiereserve. Wenn du merkst, dann der Hunger kommt und du langsam etwas essen magst, dann trink ein Glas davon. So versorgst du dich mit zusätzlichen Vitaminen und dämpfst den Heisshunger. Smoothies kannst du mit einem Mixer oder Universalzerkleinerer selbst machen oder fertig in kleinen und großen Flaschen kaufen.

Klingt alles ganz einfach, oder? Probier doch mal aus, welche Gewohnheiten besonders gut zu dir passen. Auf jeden Fall wird dir keiner der Tricks schaden, im Gegenteil. Mehr Vitamine sind immer großartig, oder?

Teile den Artikel mit deinen Freunden,  ein wenig abnehmen möchten wir doch eigentlich alle. Und gemeinsam schafft ihr das noch leichter!

 

Pin It on Pinterest

Share This

Merke es Dir in Deinem Profil, damit Du es schnell wiederfindest!

Oder zeig es Deinen Freundinnen :-)